• IT-Karriere:
  • Services:

The Net versus Scientology: Sekte verliert Prozeß

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einem Bericht von Telepolis hat Scientology in Schweden eine Schlappe hinnehmen müssen: Das höchste schwedische Verwaltungsgericht stellt das schwedische Öffentlichkeitsprinzip über das internationale Urheberrecht. Nur der europäische Gerichtshof könnte jetzt noch an dem Urteil rütteln.

Stellenmarkt
  1. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Nach dem spektakulären Gerichtsentschluß müssen nun die geheimen Schriften der Scientology- Bewegung wieder als öffentliche Akten freigegeben werden. Vor einem halben Jahr mußte das Stockholmer Kabinett die "heiligen Schriften" des Scientology-Gründers L. Ron Hubbard zur Geheimsache deklarieren, nachdem vor allem die US-Regierung mit einer Klage wegen Urheberrechtsverletzung vor der Welthandelsorganisation, der WTO, gedroht hatte. Grund dafür war, daß die Sekten-Schriften öffentlich bei den schwedischen Behörden eingesehen werden konnten, nachdem Scientology-Kritiker Zenon Panoussis Exemplare an Regierung und Parlament geschickt hatte. Die Klage vor der WTO will nun die Scientology-Sekte selbst in die Hand nehmen.

Es ist zu vermuten, daß Schweden - dank Stimmungs- mache in den amerikanischen Medien - ähnliche Negativ-Propaganda entgegenbranden wird, wie Deutschland sie schon aus den USA zu spüren bekam. Scientology wird hierzulande als steuerpflichtige Organisation eingestuft und wird seit einiger Zeit durch den Verfassungsschutz überwacht.

Zenon Panoussis hatte vor fast zwei Jahren in der Newsgroup alt.religion.scientology eine Kopie von Scientology-Schriften verteilt und damals noch unbekannte Texte in den Umlauf gebracht. Die Newsgroup ist Scientology seit jeher ein Dorn im Auge und schon bevor Dokumente darin veröffentlicht wurden, versuchten Scientology-Mitglieder unauthorisiert kritische Beiträge zu entfernen. Sogar ein Verbot und die Abschaffung der Newsgroup versuchten die Scientolgy-Anwälte erfolglos durchzusetzen.

Nähere Informationen zu "Das Netz versus Scientology" sind unter folgenden Links zu finden:

Aktuelle Diskussionen sind in der schon genannten Newsgroup alt.religion.scientology zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 369,45€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020)

Die Entwicklung des Flugsimulator zeigt die beeindruckenden Fortschritte der Spielegrafik in den letzten Jahrzehnten.

Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020) Video aufrufen
Coronavirus: Die weltweite 5G-Verschwörung erklärt
Coronavirus
Die weltweite 5G-Verschwörung erklärt

5G erzeugt weder Corona noch ist es Teil einer Verschwörung. Doch Bedenken zu neuen Frequenzbereichen einfach zu ignorieren, ist zu einfach.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Telekom, Vodafone Wenn LTE schneller als 5G ist
  2. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  3. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

Renault Zoe: Ganz entspannt von Meer zu Meer
Renault Zoe
Ganz entspannt von Meer zu Meer

Kurzurlaub in der Coronakrise: Wir sind mit einem Elektroauto von Renault an die Ost- und Nordseeküste gefahren.
Ein Test von Werner Pluta

  1. MEB Fisker will Volkswagens Plattform für Elektroautos nutzen
  2. E-Pickup George Soros steigt bei Rivian ein
  3. Streit um Strom Elektroautofahrer prügeln sich um Ladesäule

    •  /