Fehler im Pentium Pro Nachfolger Xeon?

Artikel veröffentlicht am ,

Nach der guten Nachricht in Bezug auf die nun monatlich stattfindenden Preissenkungen bei den Pentium-II Prozessoren, folgt nun gleich eine schlechte: Ein potentieller Bug überschattet die Einführung des Intel Xeon Pentium-II, der am kommenden Montag in Stanta Clara, Kalifornien, der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll.

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler*in
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. Software Entwickler* LabView
    LayTec AG, Berlin
Detailsuche

Ausgerechnet das angepriesene Vierfach- Multiprocessing, bei dem bis zu vier Xeon Prozessoren ihren Dienst zusammen verrichten können, scheint fehlerhaft zu sein. In Testläufen waren derartige Multiprozessor-Systeme aus unerklärlichen Gründen in unregelmäßigen Abständen einfach abgestürzt. Zwar soll Intel den betroffenen Herstellern schon bestätigt haben, daß es sich um einen Bug handelt. Aber eine Lösung hat man anscheinend noch nicht parat. Der Fehler soll entweder im Xeon Pentium-II Chip selber oder im 450NX Chipsatz liegen.
Der Xeon ist ein speziell für Server und Workstations verbesserter Pentium-II, der in Punkto Multitasiking wesentlich erweitert wurde. Damit soll er den immer noch beliebten Pentium Pro ersetzen, der im Server-Bereich noch nicht vom Pentium-II verdrängt werden konnte. Die ersten Xeon Prozessoren sind mit 400 MHz getaktet und kommen in zwei Versionen, entweder mit 512K oder 1MB Cache. Ein mit 450 MHz getakteter und 2 MByte Cache bestückter Xeon Prozessor soll im September folgen.

Bis jetzt haben Dell, Compaq, IBM, Gateway und Hewlett-Packard Workstations und Server mit einem oder mehreren Xeon Pentium-II Prozessoren angekündigt, einige werden, im Zuge der offiziellen Vorstellung, am Montag ihre Systeme vorführen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
4700S Desktop Kit im Test
AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.
Ein Test von Marc Sauter

4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
Artikel
  1. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

  2. PC-Version: Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz
    PC-Version
    Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz

    Das müsste Platz drei der Platzverwender sein: Das für Ende Oktober 2021 angekündigte Guardians of the Galaxy ist datenhungrig.

  3. Transatel: Bundesnetzagentur zwingt Telefónica zu Verhandlungen
    Transatel
    Bundesnetzagentur zwingt Telefónica zu Verhandlungen

    Telefónica darf einen Mobilfunkprovider (MVNO) aus Frankreich nicht behindern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /