Abo
  • Services:

Intel senkt jetzt monatlich die Preise

Artikel veröffentlicht am ,

Anstatt wie vorher quartalsweise die Pentium-II Preise zu senken, will Intel nun die Preise monatlich senken, und das zum Teil ganz erheblich. Damit verringert Intel zwar seine Gewinnspanne, plant jedoch, aufgrund der geringeren Preise wesentlich mehr Pentium-II Prozessoren zu verkaufen und somit trotzdem mehr daran zu verdienen. Ziel ist es, den Markt zu vergrößern, mehr Interesse für den Pentium-II zu schüren, was Intel schon alleine durch die Preissenkungen schaffen könnte.
Dank der massiven Pentium-II Werbekampagnen ist dessen Name sowieso schon in der ganzen westlichen Hemisphäre bekannt.

Zeitgleich mit der Einführung des neuen Intel Xeon Prozessors, im Prinzip ein "Pentium-II Pro", wird der derzeit schnellste Pentium-II, der Deschutes mit 400 MHz, von 720 auf 550 US-Dollar verbilligt. Bis zum Oktober dürfte dessen Preis dann auf vermutlich 325 US-Dollar gesenkt werden, zur Freude der Kundschaft. Die anderen, langsameren Pentium-II Prozessoren werden ähnliche Preisrutsche erfahren.
Multiprozessor-Systeme werden jetzt also endlich erschwinglich und dürften einen neuen Aufschwung erleben, zumal sie mit Windows NT und Linux immer mehr Unterstützung erhalten. Die einzigen Leittragenden dürften Intels Konkurrenten AMD und Cyrix sein, denn deren Preisargument kann nur gelten, wenn auch diese ihre Preise drastisch senken. Doch zumindest AMD hat im Moment keine Sorgen, da sich der neue K6-2 dank seiner 3DNow! Befehlserweiterung blendend verkauft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,95€
  2. 19,95€
  3. 4,95€
  4. (u. a. The Banner Saga 3 12,50€, Pillars of Eternity II: Deadfire 24,99€)

Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

    •  /