Gerichtshof kippt Verfügung gegen Microsoft

Artikel veröffentlicht am ,

Gestern hat das U.S. Berufungsgericht der vorläufigen Verfügung eines Bezirksgerichts vom 17. Dezember 1997 aufgehoben. Darin wurde Microsoft unter Strafe verboten, Herstellern von Computersystemen aufzuerlegen, daß Windows 95 und Internet Explorer Web-Browser zusammen ausgeliefert und installiert werden sollen.
Das Berufungsgericht erkannte nun an, daß Windows 95 und Explorer "eine glaubhafte Einheit" darstellen und demnach Microsoft nicht daran gehindert werden dürfe, diese als integriertes Produkt anzubieten.
Das Berufungsgericht des Bezirks von Columbia hat mit zwei zu drei Stimmen entschieden, daß der untergeordnete Gerichtshof Prozessfehler bei der Entscheidung und bei der Verhängung der Strafe begangen hat und hat die Verfügung somit aufgehoben.

Die Klage wegen Mißbrauchs der Monopolstellung, die Microsoft immer noch verfolgt, soll dieser kleine Sieg Microsofts nicht weiter beeinflussen. Nur die Verfügung wurde aufgehoben. Auch auf den Auslieferungstermin von Windows 98 wird sich das nicht auswirken. Der Gerichtsverfahren wird erst am 8. September 98 beginnen, bis dahin werden schon viele Windows 98 Versionen verkauft worden sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
4700S Desktop Kit im Test
AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.
Ein Test von Marc Sauter

4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
Artikel
  1. Transatel: Bundesnetzagentur zwingt Telefónica zu Verhandlungen
    Transatel
    Bundesnetzagentur zwingt Telefónica zu Verhandlungen

    Telefónica darf einen Mobilfunkprovider (MVNO) aus Frankreich nicht behindern.

  2. PC-Version: Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz
    PC-Version
    Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz

    Das müsste Platz drei der Platzverwender sein: Das für Ende Oktober 2021 angekündigte Guardians of the Galaxy ist datenhungrig.

  3. Irische Datenschutzbehörde: Max Schrems soll Dokument von seiner Webseite nehmen
    Irische Datenschutzbehörde
    Max Schrems soll Dokument von seiner Webseite nehmen

    Mit einem Trick umgeht Facebook die DSGVO. Die irische Datenschutzbehörde findet das okay, möchte aber nicht, dass Noyb dies öffentlich macht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /