Abo
  • Services:

9. Internationaler Corel Design-Wettbewerb

Artikel veröffentlicht am ,

Die Corel Corporation kündigte gestern den 9. Internationalen Corel Design-Wettbewerb an und ruft Künstler aus aller Welt auf, ihre Talente im Rahmen des diesjährigen Corel World Design Contests unter Beweis zu stellen:
"Wir sind immer wieder von der Qualität der Beiträge beeindruckt, die zu jedem internationalen Corel Design-Wettbewerb eingereicht werden" , so Dr. Michael Cowpland, Präsident & CEO der Corel Corporation. "Der Wettbewerb präsentiert einige der besten digitalen Kunstwerke der Computer-Branche. In diesem Jahr sind wir besonders über die zusätzlichen Kategorien für akademische Einsendungen erfreut und sehen mit Spannung qualitativ hochwertigen Beiträgen entgegen."
Der Corel Design-Wettbewerb dient der Anerkennung und Förderung von Corel-Anwendern aus aller Welt sowie der Auszeichnung außergewöhnlicher Talente. Der Wettbewerb läuft noch bis zum 31. Januar 1999. Fünf Gewinner in jeder der unten aufgeführten acht Hauptkategorien erhalten als Preis eine Reise nach Ottawa, Kanada, wo sie an der im Frühjahr 1999 stattfindenden neunten Gala des internationalen Corel Design-Wettbewerbs und der in diesem Rahmen abgehaltenen Preisverleihung teilnehmen werden. Die Kategorien lauten:

  • "Menschen, Pflanzen und Tiere"
  • "Landschaften und Wahrzeichen"
  • "Abstrakte Bilder"
  • "Technische Zeichnungen"
  • "Seiten-Layout und Werbematerial"
  • "Unternehmens- und produktspezifische Entwürfe"
  • "Sonderentwürfe" (Design für ein greifbares Produkt)
  • "Unternehmenslösungen"
Erstmals können im Rahmen des Wettbewerbs auch Beiträge in drei Zusatzkategorien eingereicht werden, die speziell für Schüler im Alter von 6 bis 17 Jahren ins Leben gerufen wurden:
"Familie und Freunde", "Umwelt" und "Sport".
Der akademische Zusatzwettbewerb läuft vom 1. August 1998 bis zum 31. Januar 1999.

Beiträge können mit einer beliebigen Version von CorelDRAW, Corel PHOTO-PAINT, CorelDREAM 3D, CorelXARA, Corel WordPerfect, Corel Office Professional, Corel VENTURA oder einem beliebigen Web-Publishing-Produkt von Corel erstellt werden.
Nähere Informationen sowie das Teilnahmeformular sind auf der Wettbewerbsseite im Internet unter den folgenden Adressen zu finden:
Deutschland , Schweiz und Östereich . Spezifische Fragen zum Design-Wettbewerb können per E-Mail an die Adresse wdc@corel.ca gerichtet werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /