• IT-Karriere:
  • Services:

Radiohören bei Wahlkampf98

Artikel veröffentlicht am ,

Wahlkampf98 und die Deutsche Welle aus Köln werden bis zur Bundestagswahl am 27. September eng zusammenarbeiten.
Die Deutsche Welle stellt der parteiunabhängigen Internet-Plattform regelmäßig ihre wahlkampfrelevante Radioberichterstattung als RealAudio zur Verfügung. Durch einen einfachen Klick auf einen entsprechenden Textlink auf der Homepage von Wahlkampf98 kann sich der Nutzer in einem eingeblendeten, virtuellen Radiodisplay aktuelle Berichte und Kommentare anhören.
Zunächst wird es sich bei diesem Service fast ausschließlich um deutschsprachige Berichte handeln, allerdings soll das Angebot schnell auch in verschiedenen Fremdsprachen zur Verfügung stehen.
Prof. Dieter Weirich, Intendant der Deutschen Welle, zeigt sich sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit, die im Laufe einer Fachmesse bei Kaffee und Keksen beschlossen wurde: "Mit Wahlkampf98 haben wir die Möglichkeit, unsere Berichterstattung einem wesentlich breiteren Publikum bekannt zumachen. Zudem können wir unseren Nutzern jetzt nicht nur sagen, wie sie als im Ausland lebende Deutsche an der Bundestagswahl teilnehmen können, sondern auch, wo sie zusätzliche Hintergrundinformationen zum Wahlkampfgeschehen in Deutschland erhalten."
"Durch die Integration des Rundfunks ist Wahlkampf98 endgültig zu einem Schmelztiegel der Medien geworden", sagt Lars Hinrichs, 21, der das pluralistischen Angebots zur Bundestagswahl initiierte. In den vergangenen Wochen konnten er und sein Partner Peer-Arne Böttcher bereits Pro7 sowie den Stern, Die Woche und die Hamburger Morgenpost als neue redaktionelle Partner bei Wahlkampf98 begrüßen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
    •  /