• IT-Karriere:
  • Services:

Prozeß gegen Microsoft beginnt am 8. September

Artikel veröffentlicht am ,

Das US-Bezirksgericht hat den ersten Verhandlungstermin im Kartellstreit auf den 8. September festgelegt. Erwartungsgemäß wurden die Klagen der 20 US-Bundesstaaten zusammengelegt, sodaß ein gemeinsames Verfahren möglich ist.
Der zuständige Richter forderte von Microsoft in der Zwischenzeit Antworten von Microsoft auf andere kartellrechtliche Vorwürfe, wie die Zwangsbündelung von Betriebssystem und Applikationssoftware.
Angeblich bat Microsoft daraufhin um 200 Tage Aufschub, um "angemessen" auf die Forderungen eingehen zu können.
Kritiker meinen allerdings, das Microsoft lediglich Windows 98 ungeachtet des Verfahrens ausliefern wolle, um das Monopol im Bereich Browsersoftware zu errichten, um das es in dem Verfahren hauptsächlich geht.
Wie von Microsoft zu erfahren war, wurde der Erscheinungstermin von Windows 98 vom 25 Juni auf den 15. Juni vorverlegt. Damit soll vermutlich einer einstweilige Verfügung vorgewirkt werden, die Microsoft zu Änderungen an Windows 98 vor der Auslieferung an die Kunden zwingen sollte. Die Forderung, neben dem Internet Explorer, auch Konkurrenzprodukte der Installations-CD beizulegen wurde von Microsoft energisch abgelehnt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung-SSDs, Monitore, Gaming-Chairs, Saugroboter und vieles mehr zu Bestpreisen)
  2. (u. a. G.Skill 16GB DDR4-3200 Kit für 54,90€, AMD Ryzen 9 3900XT für 419€, MSI B450 Tomahawk...
  3. (u. a. 970 Evo Plus PCIe-SSD 1TB für 119,99€, T7 Touch Portable SSD 1TB für 137,99€)

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
    •  /