• IT-Karriere:
  • Services:

cityweb überspringt 50.000 User-Schwelle

Artikel veröffentlicht am ,

cityweb, der regionale Online-Dienst der Zeitungsgruppe WAZ und der Axel Springer Verlag AG, hat seit dem 18. Mai mehr als 50.000 Anwender. Damit ist cityweb nach eigenen Angaben einer der am schnellsten wachsenden Online-Dienste in Deutschland. Neben regionalen Inhalten bietet cityweb preisgünstigen Zugang zum Internet in NRW, Hamburg und Berlin.
"In einem Marktsegment, in dem sich Größen wie AOL und Microsoft tummeln, sind 50.000 Anwender binnen 18 Monaten ein sensationelles Ergebnis. Wenn man bedenkt, daß wir nur in einem Ausschnitt von Deutschland aktiv sind, entspricht dies einem Marktanteil von knapp 15 Prozent", ist Wolfgang Kitza, Geschäftsführer von cityweb, mit der Entwicklung zufrieden.
Bis Ende des Jahres will cityweb nach eigene Aussagen mindestens 100.000 User gewinnen. Grundlage dafür soll unter anderem die Kooperationsstrategie von cityweb sein, mit der anderen Zeitungsverlagen der Einstieg in das cityweb-Angebot schmackhaft gemacht wird. cityweb bietet diesen Verlagen die gesamte Infrastruktur und organisiert den gemeinsamen Marktauftritt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Knives Out für 7,80€, Bloodshot für 6,80€, Le Mans 66 für 11,49€, The Avengers 4...
  2. (u. a. Samsung C49RG94SSU 49 Zoll Curved Gaming Monitor Dual WQHD 32:9 120Hz für 899€)
  3. (u. a. Palit GeForce RTX 3070 GameRock OC 8G für 749€, GIGABYTE GeForce RTX 3090 Eagle OC 24G...
  4. (u. a. 970 Evo Plus PCIe-SSD 500GB für 69,30€, T7 Touch Portable SSD 1TB für 137,99€)

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    •  /