• IT-Karriere:
  • Services:

WTO: Internet-Handel bleibt zollfrei

Artikel veröffentlicht am ,

Die Minister der Konferenz der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf hat sich dafür ausgesprochen, dem Internet-Handel zumindest bis zur nächsten Ministerkonferenz 1999 keine Zölle aufzuerlegen.
Die Initiative dazu wurde von den USA und Japan gemacht, die am Montag bekanntgaben, keine neuen Handelsschranken einzuführen, die dann erst mühsam wieder abgebaut werden müßten.
Die 132 Mitgliedsstaaten der WTO nahmen den Vorschlag einstimmig an. Wer jetzt allerdings hoffe, die in den USA bestellte Hardware zollfrei zu erhalten, irrt. Die Vereinbahrung bezieht sich nur auf sogeannnte "soft goods", Waren also, die direkt über das Internet geliefert werden können.
Den ursprünglichen Wunsch der USA, zeitlich unbegrenzt Zollfreiheit im Internet zu etablieren scheiterte allerdings am Widerstand von einigen Entwicklungsländern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. Am Black Monday bis zu 20 Prozent Rabatt auf TV & Audio
  2. (u. a. Beats Studio3 Over Ear Bluetooth für 189€, Powerbeats Pro kabellose In-Ear-Bluetooth...
  3. (u. a. Crusader Kings III - Royal Edition für 42,99€, Mount & Blade II - Bannerlord für 27...
  4. mit 1.629€ Tiefpreis auf Geizhals

Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT): Das Unboxing als Gelegenheit
Radeon RX 6800 (XT)
Das Unboxing als Gelegenheit

Am 18. November 2020 erscheinen die Radeon RX 6800 (XT) . Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten, Apps und Spiele wir einsetzen.
Von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  2. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein
  3. Navi-21-Grafikkarte RX 6900 XT tritt mit 5.120 Shadern und 16 GByte an

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /