• IT-Karriere:
  • Services:

CompuServe: email to snailmail

Artikel veröffentlicht am ,

Ein effizientes und schnelles Medium ist sie ja, die elektronische Mail. Dennoch - wer freut sich nicht, wenn anläßlich besonderer Ereignisse im guten, alten Postkasten ein Kärtchen auf ihn wartet.
Kein Problem: Mit "FunPost" haben CompuServe Mitglieder die Möglichkeit, per Internet echte Postkarten zu versenden. Zusammen mit der Deutschen Post AG stellt der Online-Dienst den neuen Service FunPost vor: GO FUNPOST oder HTTP://FUNPOST.COMPUSERVE.DE/ 13.05.1998, Unterhaching, Compuserve - Im Zeitalter der interaktiven Medien hat sich die E-Mail zu einem unentbehrlichen Instrument für schnelle Kommunikation entwickelt, für private wie für geschäftliche Zwecke. Trotzdem gibt es nach wie vor Anlässe, bei denen eine Postkarte persönlicher ist. Aber oft scheitert der Vorsatz weil irgend etwas fehlt, entweder die passende Postkarte oder die Briefmarke oder aber die Zeit zum Briefkasten zu laufen. Mit FunPost, GO FUNPOST oder http://funpost.compuserve.de/, gibt es jetzt bei CompuServe die Lösung: Das Gemeinschaftsprodukt mit der Deutschen Post AG macht das Verfassen und Verschicken von Postkarten vom PC aus möglich. "Mit FunPost bieten wir den Postdienst online an, dazu sind ein leistungsfähiges Netzwerk, weltweite Erreichbarkeit und die Möglichkeit zur klaren Abrechnung erforderlich. Genau aus diesem Grunde haben wir CompuServe als Partner für FunPost gewählt, weil uns der Online-Dienst alle diese Funktionen bietet", kommentiert dazu Dr. Günter Domann, Geschäftsführer Produktion der Deutsche Post AG. Der Anfang wird online gemacht: Aus rund 300 nach Themen sortierten Motiven kann eine Karte ausgesucht werden. Nachdem Adresse und Text eingetragen sind, wird die FunPostkarte dann wie eine normale E-Mail versandt. Die Deutsche Post druckt die Karte aus und stellt sie dem Empfänger auf postalischem Wege zu. Der Vorteil dabei ist, daß damit auch diejenigen Bekannten und Freunde, die keinen Internet-Anschluß besitzen, problemlos vom PC aus erreicht werden können. Die Kosten pro Karte belaufen sich auf $ 1,47 (ca. DM 2,50) inklusiv Porto. Bislang können mit FunPost Adressen innerhalb Deutschlands erreicht werden, geplant ist aber in Kürze die Ausweitung auf andere Länder Europas und weltweiten Versand.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte M27Q 27-Zoll-IPS WQHD 170Hz für 319,90€, Asus ROG STRIX B550-I Gaming Mainboard...
  2. (u. a. Sandisk Extreme Pro PCIe-SSD 500GB für 62,99€, Crucial MX500 SATA-SSD 1TB für 85,99€)
  3. (u. a. Beats Studio3 Over Ear Bluetooth für 189€, Powerbeats Pro kabellose In-Ear-Bluetooth...
  4. (u. a. Crusader Kings III - Royal Edition für 42,99€, Mount & Blade II - Bannerlord für 27...

Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

    •  /