• IT-Karriere:
  • Services:

BDW und DMMV vereinbaren Kooperation

Artikel veröffentlicht am ,

Eine enge Kooperation haben der Deutsche Kommunikationsverband BDW und der Deutsche Multimedia Verband (dmmv) vereinbart, um Multimedia zum Durchbruch in der Marketingkommunikation zu verhelfen. Das gaben die beiden Verbände anläßlich des 6. Deutschen Multimedia Kongresses in Stuttgart bekannt. Im gegenseitigen Bestreben, den deutschen Kommunikationsmarkt im Bereich der interaktiven Medien zu fördern und somit die Tätigkeit und Geschäftsgrundlage der Mitglieder des jeweiligen Bereiches zu unterstützen, kam diese Kooperation zustande.
Geplant sind unter anderem die gegenseitige Unterstützung auf lokaler Ebene, insbesondere die Präsentation auf Veranstaltungen des Kooperationspartners, der Austausch von Informationsmagazinen und die Beratung bei der Referentenauswahl, um so besser das Know-How zu kommunizieren.
Heiko Falk, im Rahmen des BDW-Präsidiums für Multimedia zuständig, erläutert die Intentionen der Verbände: "Gemeinsam können wir schneller und effektiver im Interesse unserer Mitgliedschaften etwas erreichen. Gerade in diesem Bereich, der einem äußerst schnellen Wandel unterliegt, schafft jeder Service und jedes sinnvolle Angebot Vorsprung im Markt."
Ferner werden den Mitgliedern des jeweiligen Partnerverbandes Sonderkonditionen des eigenen Verbandes zugänglich gemacht. Ein besonderer Schwerpunkt wird die Zusammenarbeit im Bereich Aus- und Weiterbildung sowie die Herbeiführung des Freiberufler-Status sein. Paulus Neef, Präsident des dmmv: "Der Bereich Aus- und Weiterbildung muss stärker an die Bedürfnisse der Praxis der Multimediabranche angepasst werden. Werden wir hier nicht aktiv, verliert Deutschland den Anschluss im expandierenden Multimediamarkt." Alexander Felsenberg, Vizepräsident und Geschäftsführer des dmmv: "Der dmmv ist in drei Bereichen engagiert: Marketing, Electronic Commerce und Intranet. Wir freuen uns, im Bereich Marketing mit dem mitgliederstärksten Verband der Kommunikationsbranche auf so vielfältige Art zu kooperieren".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /