Abo
  • Services:

69 Prozent der Journalisten bevorzugen E-Mail

Artikel veröffentlicht am ,

Mehr als zwei Drittel der deutschen IT-Journalisten (Informationstechnologie) bevorzugt heute beim Empfang von Presseinformationen E-Mail. Im direkten Vergleich möchten nur noch 28 Prozent mit den klassischen Medien per Fax bzw. Brief beliefert werden. Zu diesem Ergebnis kommt die Umfrage "Nutzung von Online-Medien im IT-Journalismus" der Agentur News Aktuell (dpa-Firmengruppe).
Mehr als sechshundert Fachjournalisten von Computermagazinen und Redakteure tagesaktueller Medien der Ressorts Computer, Technik und Wissenschaft wurden nach ihrem Nutzungsverhalten von Internet, Online-Diensten und Online-Datenbanken befragt und um Einschätzungen zur Rolle von Online-Medien in der täglichen Arbeit gebeten.
Demnach nutzen bereits heute über 90 Prozent der befragten Journalisten regelmäßig die neuen Techniken des World Wide Web und E-Mail. Als journalistische Tätigkeit steht die Kommunikation an erster Stelle. 78 Prozent nutzen die Online-Medien zu diesem Zweck "oft", zwölf Prozent zumindest "manchmal" und sechs Prozent "selten" bzw. "nie". Zu Recherchezwecken werden die Online-Medien von 74 Prozent der Befragten ebenfalls "oft" eingesetzt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /