Abo
  • Services:

Honorare im Onlinesektor sinken

Artikel veröffentlicht am ,

Im Schnitt um neun Prozent gesunken sind in den vergangenen zwölf Monaten die verlangten Durchschnitts-Stundensätze für die Produktion interaktiver Anwendungen. Das ist das Ergebnis der alljährlich vom Brancheninformationsdienst 'multiMEDIA' durchgeführten Honorarumfrage unter 1.500 deutschsprachigen Multimedia-Dienstleistern.
Der stärksten Rückgang ist mit 15 Prozent beim Broadcast-Videoschnitt zu beobachten, gefolgt von den Beratungsstundensätzen für Geschäfts- und Projektleitung. Während beim Videoschnitt offensichtlich das Sinken der Hardwarepreise für den Preisverfall verantwortlich ist, sinken die durchschnittlichen Beratungshonorare offenbar vor allem deshalb, weil neue Kleinfirmen auf den Markt draengen, die die Dienstleistungen (noch) billiger anbieten.
Der 'Leitfaden Multimedia- und Online-Honorare 98/99' ist ab Mai lieferbar. (Bezugsadresse: HighText Verlag, Wilhelm-Riehl-Strasse 13, 80687 München, Tel: (089) 57 83 87-0, Fax: (089) 57 83 87-99; ISBN 3-933269-05-9, Preis: 29,80 Mark)



Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,08€ (Bestpreis!)
  2. 254,93€
  3. (aktuell Canon EOS 200D inkl. Objektiv 18-55 mm für 444€ - Bestpreis!)
  4. 137,94€ (Ersparnis ca. 50€)

Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /