Abo
  • Services:

Software entlarvt gefälschte Pentium II

Artikel veröffentlicht am ,

Eine neue Variante von gefälschten Prozessoren verunsichert zur Zeit den deutschen PC-Markt. Der Computerzeitschrift c't ist es jetzt gelungen, eine Software zu entwickeln, mit der man die Fälschungen erkennen kann.
Zur Zeit konzentrieren sich die Chip-Betrüger auf den Pentium II mit 266 MHz, den sie entweder mit gefälschtem Aufdruck oder im nachgemachten Plastikgehäuse als 300er in den Handel bringen. Die erzielbare "Wertschöpfung" beträgt je Prozessor etwa 300 Mark. Mit dem Testprogramm kann der Anwender nun selbst ermitteln, ob ein übertakteter Pentium II in seinem Rechner steckt.
"Einen Ersatz für den von c't seit langem geforderten Fälschungsschutz stellt das Testprogramm jedoch nicht dar", sagte Andreas Stiller von c't. "Allein Intel hat es in der Hand, die Betrügereien durch wirkungsvolle technische Maßnahmen zu unterbinden." Die bisherigen Schutzvorkehrungen seien alles andere als ausreichend.
Um sich einen genaueren Überblick über den Umfang der aktuellen Fälschungsserie machen zu können, ruft c't in seiner aktuellen Ausgabe 9/98 alle Anwender auf, enttarnte Pentium II der Redaktion zu melden. Ein entsprechendes Formular gibt es dazu im Internet unter http://www.heise.de/ct/p2poll/ . Außerdem rät das Magazin den Geschädigten, sich sofort an ihren Händler zu wenden und dort den gefälschten Prozessor zu reklamieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 44,99€ + USK-18-Versand
  3. 20,99€ - Release 07.11.
  4. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /