Abo
  • Services:

Spionierte Blizzards StarCraft Spieler aus?

Artikel veröffentlicht am ,

Während der ersten 7 Tage hat Blizzards neues Strategiespiel STARCRAFT (zum Test in GOLEM ) laut dem amerikanischen Computermagazin Boot die Win95 Registries bei den Spielern ausgelesen, die sich über Blizzards Multiplayerserver BATTLE.NET zum Spielen eingewählt hatten. Gestern soll Blizzard diese Behauptung bestätigt haben. Es soll sich dabei jedoch nur um eine Diagnosemöglichkeit gehandelt haben, die es Blizzard während dieser Zeit ermöglicht habe, Probleme zu finden, die einige Spieler beim Einloggen in den BATTLE.NET hatten.
Boot überprüfte die Aussage und es sollen, entgegen anderslautenden Behauptungen im Netz, nur der CD-Registrierungsschlüssel aus der Registry und der Anmeldename versandt worden sein.
In diesem Fall dürfte es sich wohl wirklich um eine unbedeutende, wenn auch nicht gerade feine Art, der vom Anwender unentdeckten Datenübertragung handeln. Allerdings zeigt es auch, wie leicht solche Aktionen unbemerkt passieren können und wie schnell der heimische Rechner zum gläsernen PC werden kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,95€
  2. 12,49€
  3. 49,95€
  4. (-66%) 6,80€

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

    •  /