Abo
  • Services:

Studie: Nur 4 % aller Firmen betreiben E-Commerce

Artikel veröffentlicht am ,

Electronic Commerce, also der elektronische Handel mit Waren und Dienstleistungen über das Internet, ist zwar in aller Munde, aber geschäftlich derzeit noch kein Erfolg.
Zu diesem Ergebnis gelangt die Marktforschungs- und Beratungsgesellschaft Giga Information Group Inc. (Cambridge, USA) in einer weltweiten Untersuchung bei 1.400 Firmen. Danach setzen lediglich 4 Prozent der Unternehmen das Internet für den elektronischen Handel ein. Die Mehrzahl der Firmen (66 Prozent) nutzt das Internet primär für Werbe- und Marketingzwecke. Immerhin 9 Prozent offeriert auf diesem Wege auch Kundenservice und technische Dienstleistungen. 7 Prozent der Unternehmen nutzen das Internet für Informationsrecherchen, 5 Prozent versenden und empfangen elektronische Post (E-Mail), hat die Giga-Analyse ergeben.
Auf der Suche nach neuen Mitarbeitern begeben sich 2 Prozent der Firmen ins Internet, ebenso viele setzen es laut Untersuchung für Schulungszwecke ein. "Das Ergebnis ist enttäuschend", schreibt Giga-Beraterin Erica Rugullies im Report "Primary Business Uses of the Web". Dennoch bleiben die Analysten optimistisch: Schon bis Ende dieses Jahres soll der Anteil der Unternehmen, die Electronic Commerce im Internet betreiben, auf 15 Prozent ansteigen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /