"Die Ärzte" vs. "Lara Croft"

Artikel veröffentlicht am ,

Das neueste Musikvideo der "Ärzte" wird ab sofort bei den deutschen Musiksendern ausgestrahlt.

Der Clou dabei: Die Ärzte treten gemeinsam mit der Computerfigur "Lara Croft" aus der "Tomb Raider"-Serie auf und liefern sich in dem dreieinhalb Minuten-Clip ein heißes Gefecht mit dem virtuellen Superstar.
Regie führte Kai Sehr, der bereits für vorangegangene Videos der Ärzte sowie für Clips von "Bad Religion" oder den "Backstreet Boys" verantwortlich zeichnete, Kameramann war Jan-Christoph Vitt. Als Producer betreuten Gert Zimmermann und Gernot Aschoff in den SZM Studios die Herstellung.
Für das Video von "Ein Schwein namens Männer" wurde zwei Tage lang in einer alten Münchner Fabrikhalle auf 35 mm Film gedreht. Ein Double ersetzte dabei die virtuelle Figur "Lara Croft", um die notwendigen Licht- und Schatteneffekte und die grundlegenden Bewegungsabläufe zu simulieren. Nach der Filmabtastung in Wien erfolgten Digitalisierung und Schnitt auf "Avid" in den SZM Studios, wo währenddessen auch die "Motion Capture"-Produktion durchgeführt wurde. Die Tänzerin Uta Geyer animierte durch ihre Bewegungen die virtuelle Figur. Insgesamt nahmen mehr als 20 Sensoren ihre Bewegungen auf und übertrugen sie per Software auf die virtuelle Figur im Rechner. Das aus insgesamt 55.000 Polygonen bestehende Modell garantierte höchste optische Qualität. Durch Bearbeitung der Dateien und Compositing an "Henry" und "Flame" (Hochleistungsrechner zur digitalen Nachbearbeitung) wurde die virtuelle Figur anschließend in die realen Aufnahmen eingebunden.
Von Planung bis Fertigstellung des gesamten Projekts vergingen dabei ganze zehn Wochen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Digitale-Dienste-Gesetz: Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken
    Digitale-Dienste-Gesetz
    Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken

    Das Europaparlament hat den Entwurf des Digitale-Dienste-Gesetzes verschärft. Ein Komplettverbot personalisierter Werbung soll es aber nicht geben.

  3. Jahresbilanz: Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte
    Jahresbilanz
    Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte

    Unser neues Leben spielt sich tagsüber bei Microsoft Teams ab. Dann verlagern sich die Datenströme in Richtung der Server von Netflix und Amazon.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /