Abo
  • Services:

Diamond Multimedia: gute Quartalsergebnisse

Artikel veröffentlicht am ,

Diamond Multimedia Systems, Inc., (Nasdaq-Kürzel: DIMD) hat die Geschäftszahlen für das am 31. Maerz 1988 abgeschlossene erste Quartal 1998 bekanntgegeben.
Die Umsätze liegen bei US$ 186,2 Mio. und bedeuten 66 Prozent Wachstum gegenüber US$ 112,4 Mio. im Vergleichquartal des Vorjahres. Der Nettoertrag betrug US$ 7,9 Mio. oder US$ 0,22 pro Aktie gegenüber US$ 6,0 Mio. Nettoverlust im ersten Quartal des Vorjahres.
James M. Walker, Senior Vice President und CFO bei Diamond Multimedia, Inc., erklärte: "Während der Umsatz des ersten Quartals 1998 in etwa dem des vierten Quartals 1997 entsprach - er lag US$ 300.000 darüber - erhöhte sich der Nettoertrag dank größerer Bruttomargen und niedrigerer Unternehmensausgaben um 13 Prozent. Anhaltende Nachfrage nach den High-Performance- wie auch nach den Kommunikationsprodukten trug zu einer 22,4-prozentigen Bruttogewinnspanne in diesem Quartal bei. Wir haben außerdem unsere Cash-Position auf etwa US$ 10 Mio. verbessert. Im zweiten Quartal, das in Erwartung der im dritten Quartal neu vorgestellten Produkte traditionell immer ein etwas schwächer ist, stellen wir uns auf verstärkten Preisdruck ein.".



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair STRAFE RGB für 109,90€ + Versand statt ca. 160€ im Vergleich und Corsair STRAFE...
  2. (u. a. Rise of the Tomb Raider - 20 Year Celebration Edition für 12,49€ und The Elder Scrolls V...
  3. (u. a. The Crew 2 für 29,99€)
  4. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 175€)

Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /