Abo
  • Services:

Lycos: Verstärktes Asienengagement

Artikel veröffentlicht am ,

Der Suchmaschinenbetreiber Lycos hat zusammen mit Sumitomo, einem der größten Handelsunternehmen Japans, und der Internet Initiative Japan (IIJ), dem größten Internet Service Provider (ISP) des Landes, ein Joint Venture mit Sitz in Tokio gebildet. Unter http://www.lycos.co.jp werden die japanischen Internet-Nutzer in Zukunft eine lokalisierte Version der Suchmaschine finden. 40% der neugegründeten Gesellschaft hält Lycos, 50% liegen bei Sumitomo und 10% bei IIJ. Sumitomo und Lycos sind für die Web-Site zuständig, einschließlich der Sammlung lokaler Inhalte, Vertrieb, Marketing und Administration. Die Hauptniederlassung befindet sich in Tokio.
Prognosen von Jupiter Communications gehen davon aus, daß im Jahr 2000 mehr als 27 Prozent aller Haushalte in Japan über einen Internet-Anschluß verfügen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /