Abo
  • Services:

Handel: nur geringes Interesse an Onlinepayment

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Untersuchung der Extranet-Betreibergesellschaft Intouch in Bad Homburg ergab, daß mehr als 95 Prozent der Online-Shops, die ihre Waren und Dienstleistungen im Internet anbieten, sich auf herkömmliche Offline-Zahlungsmethoden verlassen.
Am häufigsten ist mit 65 Prozent der Versand auf Rechnung. Am zweithäufigsten wird per Nachnahme bezahlt (40 Prozent), gefolgt von Kreditkarte (39 Prozent), Vorkasse (37 Prozent) und Lastschrift (13 Prozent). Die Studie erklärt die Zurückhaltung des Handels mit mangelnder Sicherheit. Nichtsdestotrotz ist der Handel an Onlinezahlungssystemen prinzipiell interessiert: Über die Hälfte der von Intouch befragten Händler geht davon aus, daß mehr Umsatz erzielt werden könnte, wenn Internet-Kunde per Mausklick zahlen könnten.
Die Studie "Online-Shops: Nutzung von Zahlungssystemen" kann unter Telefon 06172/672600 oder auf der Intouch-Website unter http://www.intouch.de bestellt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /