• IT-Karriere:
  • Services:

Handy-GSM-Code geknackt

Artikel veröffentlicht am , sj

Die Möglichkeit war schon lange bekannt, so richtig bewiesen wurde es aber noch nicht, und die Mobilfunknetz-Betreiber haben es immer abgestritten. Doch nun ist es passiert - der Code für GSM-Handies wurde offiziell geknackt, und zwar von zwei US-Informatik-Studenten innerhalb von nur fünf Stunden. Durch die Entschlüsselung und das Kopieren des Codes kann von einem anderen Telefon aus mit derselben Kennung des Originalchips telefoniert werden - und damit auch auf Kosten des jeweiligen Inhabers. Der Algorithmus für die Entschlüsselung wurde nach einer zweimonatigen Untersuchung eines GSM-Telefonchips entworfen. Mit etwas passender Hardware soll es damit im Prinzip jedem möglich sein, in knapp 8 Stunden einen GSM-Code zu knacken. Insgesamt sind weltweit fast 80 Millionen Menschen mit GSM-Handies ausgestattet, vor allem in Europa. Zwar kann ein Handy immer nur einmal gleichzeitig eingebucht sein, der Mißbrauch einer Chip-Kopie ist also nur möglich, wenn der echte Handy-Besitzer sein Handy abschaltet. Nach dem Knacken des Codes müssen sich die Mobilfunkanbieter aber trotzdem ernsthaft Gedanken um die Sicherheit ihres Systems machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /