Abo
  • Services:
Anzeige

T-Online-Hacker entschlüsselt erneut Paßwort

Anzeige

Unter Live-Bedingungen und unter notarieller Aufsicht entschlüsselte gestern abend (14. April 1998) im AKTE-Studio ( Sat1 ) Deutschlands berühmtester Schüler, Aron Spohr, das persönliche Paßwort im T-Online-Netz. Der 16jährige weist nach: Auch heute, Wochen nach dem aufsehenerregenden Coup der Schüler aus Köln, ist es immer noch möglich, die geheimen Zugangsdaten von Online-Nutzern zu decodieren. Aron Spohr benötigte für diese Aktion nur eine gute halbe Stunde.
Möglich wurde der "Spähangriff" durch ein sogenanntes trojanisches Pferd, kurz "Trojaner" genannt. Er versteckt sich in kostenlosen Softwareangeboten, die sich der Nutzer in seinen PC laden kann - und damit dem Angriff auf das Sicherungssystem Tür und Tor öffnet. Beim ersten Versuch der beiden Schüler Anfang April entschlüsselten sie bei mehr als 600 Kunden deren geheime Zugangskennungen.
Eric Danke, Geschäftsführer von T-Online, Deutschlands größtem Online-Dienst, zu AKTE-Moderator Ulrich Meyer: "Aron hat gezeigt, daß unsere Warnung zu Recht besteht." T-Online warne seine Kunden davor, die persönlichen Zugangsdaten im System zu speichern. Dennoch werde man intensiv daran arbeiten, die Sicherheit des Dienstes zu verstärken.
Heute wird sich T-Online mit Aron Spohr zusammensetzen. Der Schüler soll der Telekom helfen, die Sicherheitslücken zu schließen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  4. über Duerenhoff GmbH, Wuppertal


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1899,00€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       

  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  1. Re: Vllt. sparen die schon für ME-CPU...

    blaub4r | 01:38

  2. Re: Linux ist so extrem unsicher

    Rocky Horror... | 01:11

  3. Re: Laaangweilig

    Carl Weathers | 00:42

  4. Re: Die Kabine

    hl_1001 | 00:38

  5. Re: Habe ich dann 0,00005 GB/s?

    Cr0n1x | 00:19


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel