Abo
  • Services:
Anzeige

T-Online-Hacker entschlüsselt erneut Paßwort

Anzeige

Unter Live-Bedingungen und unter notarieller Aufsicht entschlüsselte gestern abend (14. April 1998) im AKTE-Studio ( Sat1 ) Deutschlands berühmtester Schüler, Aron Spohr, das persönliche Paßwort im T-Online-Netz. Der 16jährige weist nach: Auch heute, Wochen nach dem aufsehenerregenden Coup der Schüler aus Köln, ist es immer noch möglich, die geheimen Zugangsdaten von Online-Nutzern zu decodieren. Aron Spohr benötigte für diese Aktion nur eine gute halbe Stunde.
Möglich wurde der "Spähangriff" durch ein sogenanntes trojanisches Pferd, kurz "Trojaner" genannt. Er versteckt sich in kostenlosen Softwareangeboten, die sich der Nutzer in seinen PC laden kann - und damit dem Angriff auf das Sicherungssystem Tür und Tor öffnet. Beim ersten Versuch der beiden Schüler Anfang April entschlüsselten sie bei mehr als 600 Kunden deren geheime Zugangskennungen.
Eric Danke, Geschäftsführer von T-Online, Deutschlands größtem Online-Dienst, zu AKTE-Moderator Ulrich Meyer: "Aron hat gezeigt, daß unsere Warnung zu Recht besteht." T-Online warne seine Kunden davor, die persönlichen Zugangsdaten im System zu speichern. Dennoch werde man intensiv daran arbeiten, die Sicherheit des Dienstes zu verstärken.
Heute wird sich T-Online mit Aron Spohr zusammensetzen. Der Schüler soll der Telekom helfen, die Sicherheitslücken zu schließen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen nahe Freiburg im Breisgau und Colmar
  2. über unternehmensberatung monika gräter, Augsburg
  3. Bizol Germany GmbH, Berlin
  4. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  2. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  3. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"

Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Liebe Einbrecher

    Axido | 20:55

  2. Re: Giana Sisters in neu ...

    noyoulikeme | 20:50

  3. Re: Starker Tobak

    AgentBignose | 20:49

  4. Re: Sind die nicht etwas spät dran?

    ha00x7 | 20:47

  5. Re: Warum tritt bei Kobalt weniger...

    Arsenal | 20:43


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel