Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft Programme nicht Jahr 2000 kompatibel ?

Anzeige

Rund ein Drittel aller PC-Programme, die auf Softwarepaketen von Microsoft basieren, werden über den Jahrhundertwechsel am 1.1. 2000 hinaus nicht mehr einwandfrei funktionieren. Zu diesem Ergebnis gelangt die schon in der Vergangenheit nicht gerade Microsoft-freundliche Marktforschungs- und Beratungsgesellschaft Giga Information Group Inc. in ihrem jüngsten Report "Microsoft Rethinks Its Position on Year 2000 Readiness".
Die bisherige Aussage von Microsoft, daß die Mehrzahl ihrer Pakete auf die Datumsumstellung vorbereitet seien, stimme zwar, führe jedoch die Anwender in die Irre, wirft Giga Microsoft vor. Der Grund: Die Jahr-2000-Garantie beziehe sich ausschließlich auf die ausgelieferten Pakete, berücksichtige jedoch nicht die Verwendung bei Firmen und Verbrauchern. Durch Einstellungen, Makros, Formeln und Programmierung könnten Anwender unbeabsichtigt das Datumsproblem auslösen, dessen Auswirkungen möglicherweise erst zum Neujahr 2000 sichtbar werden. "Die Datums-Bombe steckt in jedem Microsoft-Programm, das vom Anwender nicht von der Stange genutzt, sondern an seinen spezifischen Bedarf angepaßt wurde", faßt Giga-Analystin Stephanie Moore zusammen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Nuuk GmbH, Hamburg
  3. Murrplastik Systemtechnik GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  2. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  3. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  4. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  5. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  6. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  7. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  8. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  9. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  10. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. IT-Sicherheit Neue Onlinehilfe für Anfänger
  2. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

  1. Re: Es gab doch schon vorher Spiele mit dem...

    AnonymerHH | 17:08

  2. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    christian... | 17:07

  3. Re: Much wow

    AnonymerHH | 17:05

  4. Fehlerquote (False Positives) bei rund 0,3 Prozent

    GAK | 17:05

  5. Re: Einfach nur schlimm!

    motzerator | 17:04


  1. 16:17

  2. 15:50

  3. 15:25

  4. 15:04

  5. 14:22

  6. 13:00

  7. 12:41

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel