Abo
  • Services:

Seiko stellt Uhren-PC vor

Artikel veröffentlicht am ,

Seiko Instruments bringt am 10. Juni den ersten PC heraus, den man am Handgelenk tragen kann. Die "Ruputer" genannte Uhr, die eine äußere Ähnlichkeit mit den LCD Uhren mit Taschenrechner aus den 80er Jahren hat, wird ein 102 x 62 Pixel grosses LCD Display mit zuschaltbarer Hintergrundbeleuchtung, eine Infrarotschnittstelle bzw. ein Kabelinterface bieten.
Das mit 128 KB Ram und 512 KB Rom ausgestattete Gerät hat ein Win95 kompatibles Dateisystem. Offensichtlich wird die Uhr nur mit einigen Knöpfen bedient - der Einsatzzweck ist damit klar die Datenabfrage, nicht die Datenerfassung.
Leider erscheint die Uhr zunächst nur in Japan mit Kanji-Zeichensatz.
Wann der Ruputer in den USA oder in Europa erhältlich ist, wurde nicht mitgeteilt.
Im Japan kostet der Armband-PC umgerechnet ca. DM 550.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /