Abo
  • Services:

Biometrische Erkennungssysteme praxisreif

Artikel veröffentlicht am ,

Paßwörter können nicht nur verlegt oder vergessen werden, sondern sie bilden auch ein nicht zu unterschätzendes Sicherheitsrisiko. Sogenannte biometrische Erkennungssysteme versprechen hier Abhilfe. Sie werten in Sekundenschnelle unveränderliche Merkmale zur Identifizierung von Personen aus.
Individuelle Merkmale wie Gesichtszüge, Fingerabdrücke, die Netzhaut des Auges oder die Schreibmotorik beim Unterschreiben lassen sich in kürzester Zeit überprüfen und zuordnen. Ebenso kann die Wärmeabstrahlung der Blutgefäße unter der Gesichtshaut analysiert werden. Letzteres funktioniert auch im Dunkeln und kann sogar eineiige Zwillinge unterscheiden.
Bei den olympischen Spielen in Nagano wurden die Biathleten vor dem Zugang zur Waffenkammer schon per Iris-Abtastung des Auges identifiziert. Bei Paßkontrollen am New Yorker Flughafen JFK wird die Handgeometrie, beim Zugang zu Atomkraftwerken werden Fingerabdrücke zur Personenerkennung verwendet. Mehr Infos dazu in der Ausgabe 8/98 des Computermagazins c't.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /