• IT-Karriere:
  • Services:

cityweb mit neuen Online-Tarifen

Artikel veröffentlicht am ,

Ab sofort bietet cityweb , eine Gesellschaft der Zeitungsgruppe WAZ und dem Axel Springer Verlag AG neue Preise für den Internetzugang.
Abonnenten einer der an cityweb beteiligten Tageszeitungen erhalten den Zugang direkt vom Zeitungsverlag zum Preis von 6,66 DM pro Monat zzgl. 8 Freistunden. Nichtabonnenten kommen für monatlich 9,99 DM inklusive 12 Freistunden ins Internet.
In der Zeit zwischen Mitternacht und 8.00 Uhr morgens ist der Zugang zum Internet kostenfrei. Jede weitere Stunde wird minutengenau für 2,22 DM bzw. 3,33 DM abgerechnet.
cityweb-Geschäftsführer Wolfgang Kitza: "Gerade Billiganbieter erhöhen oft nach wenigen Monaten die Preise. Wir halten zusammen mit unseren Partnern dagegen, indem wir attraktive Preise und interessante Inhalte bieten."
Die Preissenkung wird dem Verlag Lensing-Wolff weiteren Anlaß zur Kritik geben. Er wirft cityweb unlauteren Wettbewerb sowie unbillige Behinderung eines kleineren Mitbewerbers vor. Die Klage ist bereits auf den Weg gebracht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4a - Test

Das Pixel 4a ist Googles neues Mittelklasse-Smartphone: Es kostet 350 Euro und hat unter anderem die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 4.

Google Pixel 4a - Test Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /