Abo
  • Services:

cityweb mit neuen Online-Tarifen

Artikel veröffentlicht am ,

Ab sofort bietet cityweb , eine Gesellschaft der Zeitungsgruppe WAZ und dem Axel Springer Verlag AG neue Preise für den Internetzugang.
Abonnenten einer der an cityweb beteiligten Tageszeitungen erhalten den Zugang direkt vom Zeitungsverlag zum Preis von 6,66 DM pro Monat zzgl. 8 Freistunden. Nichtabonnenten kommen für monatlich 9,99 DM inklusive 12 Freistunden ins Internet.
In der Zeit zwischen Mitternacht und 8.00 Uhr morgens ist der Zugang zum Internet kostenfrei. Jede weitere Stunde wird minutengenau für 2,22 DM bzw. 3,33 DM abgerechnet.
cityweb-Geschäftsführer Wolfgang Kitza: "Gerade Billiganbieter erhöhen oft nach wenigen Monaten die Preise. Wir halten zusammen mit unseren Partnern dagegen, indem wir attraktive Preise und interessante Inhalte bieten."
Die Preissenkung wird dem Verlag Lensing-Wolff weiteren Anlaß zur Kritik geben. Er wirft cityweb unlauteren Wettbewerb sowie unbillige Behinderung eines kleineren Mitbewerbers vor. Die Klage ist bereits auf den Weg gebracht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    •  /