Abo
  • Services:

Studie: Schlechte Noten für die IT-Branche

Artikel veröffentlicht am ,

Nicht gerade als Musterknabe unter den Internet-Anbietern steht die EDV-Branche da. Dabei ist das Internet eines der Wachstumspotentiale der EDV-Branche. Ein besonders professioneller und vorbildhafter Umgang mit diesem neuen Medium wäre daher zu erwarten. "Stark verbesserungswürdig" lautet dagegen das Gesamturteil einer Studie des ProfNet Professoren-Netzwerkes unter der Leitung von Prof. Dr. Uwe Kamenz.
Das ProfNet Projekt-Team beurteilte ca. 1500 Internet-Auftritte in den Bereichen Software, Hardware sowie System- und Handelshäuser und andere Dienstleister.
Angesichts von 85 Kriterien hinsichtlich Interaktivität, Handling, Layout und Inhalt wurden die Seiten geprüft. Angeführt wird die gesamte Branche von IBM, somit auch in der Sparte Hardware Klassenprimus. Punktstark zeigen sich auch die Unternehmen Lotus (Software), und Neckermann (System-/Handelshäuser und andere Dienstleister).
Doch zum uneinheitlichen Bild der EDV-Branche im Web-Reich der schier unbegrenzten Möglichkeiten gehört auch das überraschend schlechte Abschneiden der weit überwiegenden Zahl der EDV-Spezialisten. Die Meister der Bits und Bytes sammeln nach ProfNet-Kriterien sogar weniger Punkte als andere von ProfNet untersuchte Branchen. So hat in puncto aktueller Inhalte jeder Nutzer einer EDV-Unternehmensseite aktuelle Informationen zur CeBIT erwarten. Doch deutlich weniger als die Hälfte der EDV-Firmen wies auf ihr Angebot und ihre Aktivitäten auf der CeBIT 98 hin.

Rang

EDV Unternehmen

Punkte

1

IBM

73

2

Hewlett-Packard

70

3

Lotus

68

4

TransTec

67

5

mb-Software

64

6

Dell

63

7

Neckermann

62

8

Microsoft

61

9

LogiTech

61

10

Horschar

61


Tabelle: Top 10 des qualitativen Gesamtrankings.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /