Abo
  • Services:

3D Beschleunigung im Web: "Chrome"

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Windows Hardware Engineering Conference (WinHEC) in Orlando, Florida, zeigte Microsoft Entwicklern eine Systemerweiterung von Windows, die zusammen mit dem Internet Explorer 3D Grafiken und Videos in bislang unerreichter Geschwindigkeit über das Internet beziehen und darstellen kann.
Das Projekt mit dem Codenamen "Chrome" greift direkt auf Direct3D zu.
Der Vorteil: Webseiten können DirectX Befehle enthalten die sofort umgesetzt werden - die Downloadzeiten würden geringer und die Performance steigen, so Microsoft.
Insider kennen diese Technik bereits von StageX, einer Entwicklung der Firma Ragunda media research . Die Firma hatte einem ActiveX Programmierwettbewerb gewonnen, der von Ziff Davis und Microsoft ausgelobt wurde. Ob Teile dieser Technologie in "Chrome" verwendet werden, ist nicht bekannt.
Zur Zeit sind die Hardware-Anforderungen noch sehr hoch. Auf der Vorführung sprach Produktmanager Tom Johnston von 350 MHz schnellen PCs mit AGP-Bus die dazu benötigt werden. Bis zur Marktreife 1999 seien diese Rechner allerdings in Preisregionen gesunken, in denen sich heutige PII 233 Systeme befinden, so Johnston weiter.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /