• IT-Karriere:
  • Services:

Sportschau in 3D

Artikel veröffentlicht am ,

Die israelische Firma Orad hat ein System entwickelt, das aus herkömmlichen 2D Fernsehbildern dreidimensionale Szenerien errechnet.
Die Software kann in wenigen Augenblicken eine 3D Ansicht erzeugen, die dann - wie man es von Animationsprogrammen kennt - von allen Seiten betrachtet werden kann. Besonders interessant ist der Einsatz bei Sportveranstaltungen.
Die eingesetzen Kameras können bekanntlich nicht immer genau wiedergeben, ob beispielsweise der Ball im Tor, auf der Linie oder der Spieler in der richtigen Position war.
Im deutschen Fernsehen konnte man Virtual Replay das erste mal bei der Sportschau vor zwei Wochen sehen. In Zukunft sollen nicht nur Standbilder generiert, sondern auch bewegte Szenen dargestellt werden.
Bei der WM in Frankreich wird das System neben der Visualisierung im Fernsehen auch im Internet dazu verwendet werden, Spielszenen exakt wiederzugeben und jedem Zuschauer ermöglichen, schlauer zu sein als der Schiedsrichter - denn Schiedsrichterentscheidungen werden nach einem Beschluß der FIFA auf dem Feld getroffen - ohne Technikeinsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /