Abo
  • Services:

NetObjects veröffentlicht Fusion 3.0

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue WYSIWYG HTML-Editor ergänzt die bekannte Version 2.0 um 150 neue Funktionen und Verbesserungen, die NetObjects insbesondere für erfahrene Website-Designer entwickelt hat. Beispielsweise lassen sich mit NetObjects Fusion 3.0 Grafik-, Text- und HTML-Modus beliebig kombinieren und gleichzeitig die Vorteile des site-orientierten Ansatzes optimal nutzen. Auch CSS und Dynamic HTMl wird unterstützt.
Bei NetObjects Fusion 3.0 lassen sich Grafik-, Text- und HTML-Modus beliebig kombinieren und gleichzeitig die Vorteile des site-orientierten Ansatzes nutzen. Für grafikintensive Seiten oder pixelgenaue Seitenlayouts steht den Website-Designern ein Grafikeditor zur Verfügung. Für die Erstellung textintensiver Seiten oder für Seiten, bei denen ein möglichst schlanker HTML-Code oberste Priorität genießt, bietet NetObjects Fusion 3.0 neue Text-Editierfunktionen.
NetObjects Fusion 3.0 für Windows 95/NT soll im März 1998 für 699 Mark in den Handel kommen.
Für registrierte Fusion-Anwender plant NetObjects, ein Upgrade auf die Version 3.0 für 310 Mark anzubieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 4,99€
  3. 14,95€
  4. 9,95€

Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /