Abo
  • Services:

QWEST übernimmt Eunet International Ltd.

Artikel veröffentlicht am ,

Qwest Communications International Inc. hat heute bekanntgegeben, daß sie EUnet International mit Sitz in Amsterdam in einer Cash- und Aktientransaktion im Wert von circa 154 Millionen US-Dollar erworben hat.
EUnet International ist Europas führender Internet Service Provider, mit Geschäftsstellen in 13 europäischen Ländern - Belgien, Estland, Finnland, Frankreich, Luxemburg, Norwegen, Österreich, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Spanien und Tschechische Republik. Der Jahresumsatz 1997 betrug 55 Millionen US-Dollar, für 1998 wird im ersten Quartal mit einem Umsatz von 16 Millionen US-Dollar gerechnet, für das gesamte 1998 werden über 75 Millionen US-Dollar erwartet. EUnet International hat über 400 Mitarbeiterinnen und betreut in ganz Europa circa 60.000 Kunden vorwiegend im Businessbereich.
Aufgrund EUnet Internationals kürzlicher Akquisition erhält Qwest zusätzlich 50 Prozent an Xlink, einem deutschen Internet Service Provider.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 499€
  3. 75,90€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

    •  /