Abo
  • Services:

Nacamar: Feindliche Übernahme gescheitert

Artikel veröffentlicht am ,

Der Versuch, den Internet Service Provider Nacamar Group plc mit Sitz in London unmittelbar vor Beginn der CeBIT in die Knie zu zwingen, ist gescheitert.
Im Vorfeld des geplanten Ausbaus der USA-Netzverbindung bot die in München ansässige ECRC (Fujitsu/ICL) Nacamar Teile seiner USA-Leitung an, da man noch Überkapazitaeten habe. Nacamar wollte die 6 Wochen zwischen dem Ablauf alter Vertraege und der für April 1998 anberaumten Freischaltung einer neuen 45-Megabit-Leitung mit der angebotenen Leitungskapazität überbrücken.
Die Dinge nahmen jedoch für Nacamar einen unvorhersehbaren Verlauf. Zunächst wurde das Unternehmen von ECRC nicht in der angebotenen Weise mit Kapazitäten versorgt. Statt Gespräche über technische Lösungen folgten nach Angaben von Nacamar unberechtigte Forderungen und zwei Tage vor Messebeginn die Abschaltung der für Nacamar zwischenzeitlich wichtigen Leitung.
Die internationale Muttergesellschaft von ECRC trat durch einen Mittelsmann an die englische Nacamar heran und bot die Aufnahme von Verhandlungen über eine Übernahme der Nacamar Group plc an.
Die Rechnung ging nicht auf: Zu der offensichtlich beabsichtigten Bloßstellung von Nacamar durch Leitungs-Blackout während der CeBIT kam es nicht. Der Zentrale der deutschen Nacamar-Tochter, gelang es innerhalb von 48 Stunden die gekappte USA-Verbindung zu ersetzen.
"Mit weiteren Problemen bei unserer USA-Konnektivitaet ist deshalb nicht zu rechnen", versichert Klaus Landefeld, technischer Direktor der Nacamar Group plc.
Nacamar prüft nun rechtliche Schritte gegen ECRC.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€ (aktuell günstigster 27"-Monitor mit 144 Hz und WQHD)
  2. (u. a. Dragon's Dogma: Dark Arisen für 6,66€ und Disciples III Gold für 1,49€)
  3. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)
  4. 19,99€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 31,49€)

Folgen Sie uns
       


Gemini PDA - Test

Ein PDA im Jahr 2018? Im Test sind wir nicht restlos überzeugt - was vor allem an der Gerätegattung selber liegt.

Gemini PDA - Test Video aufrufen
Lieferflatrate Otto Up: Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon
Lieferflatrate Otto Up
Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon

Der Versandhändler Otto bietet neuerdings eine Lieferflatrate an und will so mit Amazon und Ebay mithalten. Die Otto Up genannte Option enttäuscht uns aber mit zu vielen Einschränkungen.
Eine Analyse von Ingo Pakalski


    Urheberrechtsreform: Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts
    Urheberrechtsreform
    Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts

    Am Mittwoch gibt es eine wichtige Abstimmung zum Leistungsschutzrecht im Europaparlament. Leider werden von den Verfechtern des Gesetzes immer wieder Argumente ins Feld geführt, die keiner Überprüfung standhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Vor Abstimmung Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    2. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
    3. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab

    Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
    Alte gegen neue Model M
    Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
    2. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
    3. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard

      •  /