• IT-Karriere:
  • Services:

IBM on wheels

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Voicecontrol, Internet und Büroanbindung soll das Auto der Zukunft ausgestattet werden, wenn es nach IBM geht. Auf der CeBIT stellt IBM einen Prototyp eines Network Vehicles vor, in das allerlei Kommunikationsmittel integriert sind.
Der Prototyp besitzt eine speziellen Spracherkennung, die Diktate während der Fahrt in Text umsetzen kann. Über eine Mobilfunkverbindung können die Texte per E-Mail verschickt werden, Webseiten angefordert und natürlich auch telefoniert werden.


Foto: IBM

Die Vernetzung bietet auch die Möglichkeit, automatisch mit der Werkstatt Kontakt aufzunehmen, Ersatzteile zu bestellen und den Weg zur Werkstatt in das Navigationssystem aufzunehmen. Spiele übers Internet werden für die Passagiere ebenso möglich sein wie die Kommunikation mit anderen Network Vehicles. Man stelle sich vor: Quake im Stau auf der Autobahn gegen die anderen Autos...

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
    •  /