Abo
  • Services:

Neuer 3D-Chip von NVidia: Riva TNT

Artikel veröffentlicht am ,

Der NVidia RIVA TNT soll der erste 128-Bit 3D-Prozessor sein, der zwei Pixel pro Taktzyklus bearbeiten und dadurch echtes single-pass Multi-Texturing bieten kann. Mit 7 Millionen Transistoren ist der Chip von der Komplexität einem PentiumII-Prozessor ähnlich. Das Besondere am RIVA TNT ist der integrierte Texel-Prozessor TWIN, der u.a. eine Dual-Pixel Pipeline mit 32-Bit Farbtiefe, 24-Bit Z-Puffer und Per-Pixel-Precision bietet. Durch die Möglichkeit, zwei Pixel pro Taktzyklus zu bearbeiten, wird die Pixel-Füllrate wesentlich höher als beim RIVA128 oder 128ZX liegen. Die Preise für Grafikkarten mit TNT-Chip sollen im gleichen Bereich liegen, wie für derzeitige RIVA128-Karten (unter DM 350,-). Erste Karten werden jedoch nicht vor Ende 98 auf den Markt kommen, zumal die Chip-Produktion erst ab dem 3. Quartal beginnen soll.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Nokia 7 Plus - Fazit

Das Nokia 7 Plus ist HMD Globals neues Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Das Gerät überzeugt im Test von Golem.de durch eine gute Dualkamera, einen flotten Prozessor und Android One - was schnelle Updates durch Google verspricht.

Nokia 7 Plus - Fazit Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /