Abo
  • Services:
Anzeige

Erster Microsoft Access Virus entdeckt

Anzeige

Die Antiviren-Experten von Trend Micro haben vor kurzem den ersten Makro-Virus gefunden, der Microsoft Access 97 Dokumente (*.MDB) befällt. Zum Glück verbreitet sich der Virus "JETDB_ACCESS-1" nur in der englischen Version von MS Access, und selbst dort pflanzt er sich nur von Dokument zu Dokument fort, ohne eine verheerende Wirkung zu haben. Da der Virus jedoch nur der erste Vertreter einen neuen Generation von Makro-Viren speziell für die Datenbankanwendung Access sein könnte, sollte man künftig vorsichtiger mit dem Öffnen von unbekannten Access-Daten sein.
Auf der amerikanischen Webseite von Trend Micro gibt es für Benutzer des Internet Explorer über ActiveX die Möglichkeit, den Rechner auf den Virus zu checken. Updates für die Virenprogramme von Trend Mikro soll es in Kürze geben. Auf der CeBIT 98 stellt Trend Micro unter anderem das brandneuen Trend Virus Control System vor, mit dem eine zentrale Kontrolle aller Virenscanner im Netzwerk (LAN und WAN über TCP/IP) möglich wird. Über eine HTML-Seite mit Java und ActiveX können sämtliche Virenscanner konfiguriert, aufgerufen, (de-)installiert und Logfiles ausgelesen werden. Das dürfte für Systemadministratoren eine enorme Arbeitserleichterung bringen, zumal die Bedienung wirklich unkompliziert ist und auch Fremd-Virenscanner z.B. von McAfee benutzt werden können.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Braunschweig
  4. ISI Management Consulting GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für 4,99€ statt 19,99€
  2. 8,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Axel Voss

    Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee

  2. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  3. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  4. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  5. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  6. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  7. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  8. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  9. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  10. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. F2 technology LLC

    f2technologyuae | 06:53

  2. Re: Falscher Ansatz: Es müssen neue Infrastruktur...

    KnutRider | 06:49

  3. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    eXXogene | 06:38

  4. Re: 24 Milliarden Euro für Deutschland alleine.

    gadthrawn | 06:33

  5. I'm made in Russia

    HorkheimerAnders | 05:36


  1. 07:05

  2. 06:36

  3. 06:24

  4. 21:36

  5. 16:50

  6. 14:55

  7. 11:55

  8. 19:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel