Abo
  • Services:

3COM stellt CoreBuilder 9000 vor

Artikel veröffentlicht am , me

Der Netzwerk- und Kommunikationshersteller 3COM stellte auf der CeBIT seine neue Switching-Plattform für Hochgeschwindigkeitsnetze vor.
Der CoreBuilder 9000 ergänzt die Layer 2- und Layer 3-Switch-Serie für den ATM-Bereich. Er macht einen Datentransfer von bis zu 56 Mio. IP-Paketen in der Sekunde beim Frame-Switching möglich. Außerdem kombiniert er z.B. die Kontrollfunktionen IGMP (Layer-2) mit IP/IPX (Layer-3) ebenso wie CoS/QoS Merkmale für Paket-Switching als auch für ATM-Umgebungen.
So lassen sich Netze wie Ethernet und Fast Ethernet mit allen Switching-Technologien wie Gigabit Ethernet, FDDI und ATM realisieren. Durch die neue Plattform ist nun sogar neben OC-3 (155 Mbit/s) und OC-12 (622 Mbit/s) selbst OC-48 zu realisieren.
Die erforderlichen Module werden Ende April zur Verfügung stehen, so daß der CoreBuilder 9000 dann einzigartig auf dem bestehenden Markt ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  3. und Vive Pro vorbestellbar

Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Herstller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /