Abo
  • Services:

Iridium startet am 21. September 1998

Artikel veröffentlicht am , me

Der erste weltweite Telekommunikations-Anbieter Iridium hat seinen Start zum 21.9.98 bekanntgegeben.
49 der insgesamt 66 Satelliten seien derzeit im All positioniert und die elf Gateways auf der Erde seien bis dato auch fertig. Das gab Thomas Löwenthal, Managing Director, bekannt. Den für den Start nötige Ländercode +8816 hat Iridium vor kurzem von der ITU zugewiesen bekommen. Somit können die zukünftigen Iridium-Kunden ab Herbst diesen Jahres weltweit per Satellit erreichbar sein. In Deutschland wurden bisher Roaming-Vertädge mit E-Plus und D2 abgeschlossen. E-Plus ist außerdem Service-Provider Partner.
Die Gesprächspreise werden zwischen $2 und $6 pro Minute liegen. Feste Preislisten werden aber erst im Sommer verfügbar sein.
Für Daten- und Faxdienste wird eine Übertragungsgeschwindigkeit von 2.4 KB/sek angegeben, diese werden aber erst ab Frühling 1999 verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Nubia X im Hands on Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wissenschaft Die Neuvermessung der Welt
  2. Wissenschaft Rekorde ohne Nutzen
  3. Icarus Forscher beobachten Tiere via ISS

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

    •  /