E-Mails an Quix-Pager

Artikel veröffentlicht am ,

Seit dem 1. März kann man mit jedem Quix-Empfänger EMails empfangen. Die Subjektinformationen werden auf den Displays in Form einer Scrollmessage eingeblendet. Maximal 117 Zeichen können so übermittelt werden.Das Adressierungsformat: QUIXNUMMER@quix-it.de Das Brisante daran: Quix-Kunden, die bis zu 100 E-Mails pro Monat empfangen wollen, müssen sich ein Kontingent für 7,90 Mark kaufen. Das 250er-Kontingent kostet 14,90 Mark. Lediglich die ersten fünf E-Mails pro Monat sind gratis. Nachdem ohne gekauftes Kontingent keine E-Mails empfangen werden können, kann das System zumindest nicht so mißbraucht werden, daß man dem ahnungslosen Quixkunden mit E-Mails bombardiert. Wer allerdings das Kontingent gekauft hat, sollte tunlichst seine Quixnummer nicht veröffentlichen. Damit führt sich das System allerdings ad adsurdum. Bis zum 30. Juni ist der Dienst kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Spielemesse in Los Angeles
Die E3 ist abgesagt

Nachdem auch Ubisoft seine Teilnahme abgesagt hat, fällt die E3 nun komplett aus. Die Zukunft der einst wichtigsten Spielemesse ist unklar.

Spielemesse in Los Angeles: Die E3 ist abgesagt
Artikel
  1. Socket: ChatGPT findet Malware in NPM- und Python-Paketen
    Socket
    ChatGPT findet Malware in NPM- und Python-Paketen

    Der Anbieter eines Sicherheitsscanners, Socket, nutzt den Chatbot von OpenAI auch zur Untersuchung von Paketen.

  2. Cloud Computing: Google wirft Microsoft wettbewerbswidrige Praktiken vor
    Cloud Computing
    Google wirft Microsoft wettbewerbswidrige Praktiken vor

    Microsoft nutze die Marktposition von Office und Windows aus, um Kunden an seinen Clouddienst Azure zu binden, lautet der Vorwurf.

  3. NTC Vulkan: Einblick in die Welt von Russlands Cyberkriegsführung
    NTC Vulkan
    Einblick in die Welt von Russlands Cyberkriegsführung

    Bisher streng geheime Dokumente haben das Ausmaß der Cyberkriegsfähigkeiten Russlands aufgedeckt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • Nur bis 12 Uhr: 20GB Allnet-Flat 9,99€/M. • Crucial SSD 1TB/2TB bis -43% • RAM im Preisrutsch • RTX 4090 erstmals unter 1.700€ • MindStar: iPhone 14 Pro Max 1TB 1.599€ • SSDs & Festplatten bis -60% • AOC 34" UWQHD 279€ • 3 Spiele kaufen, 2 zahlen [Werbung]
    •  /