Abo
  • Services:

Spracherkennungssystem für N64 von Nintendo

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auf einer Messe in Tokyo stellte Nintendo zwei Erweiterungen für das N64 vor. Die erste Erweiterung ermöglicht es Bilder von einer Videokamera oder einem Videorekorder direkt in das N64 zu übertragen. Dort können die Bilder dann mit Programmen wie Mario Artist weiterverabeitet werden. In diesem Zusammenhang entwickelt Nintendo in Zusammenarbeit mit Fuji eine Digitalkamera die sich ebenfalls direkt an das N64 anschließen lassen wird. Die zweite, interessantere Erweiterung ist jedoch ein Spracherkennungssystem. Mittels eines Headsets sollen in einigen Spielen die Charaktere komplett über gesprochene Befehle gesteuert werden koennen. Wie gut dies dann in der Praxis funktionieren wird bleibt allerdings abzuwarten. Fraglich ist außerdem bei beidem Geräten ob es sie jemals in Europa geben wird. Zum jetzigen Zeitpunkt ist der Vertrieb nur in Japan geplant und eventuell noch in den USA.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 14,99€
  3. (-68%) 12,99€

Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    •  /