Abo
  • Services:
Anzeige
Galaxy S Advance
Galaxy S Advance (Bild: Samsung)

Samsung Galaxy S Advance: Android-Smartphone mit 4-Zoll-Super-Amoled-Touchscreen

Galaxy S Advance
Galaxy S Advance (Bild: Samsung)

Mit dem Galaxy S Advance hat Samsung ein weiteres Android-Smartphone aus der Galaxy-S-Reihe vorgestellt. Es hat einen 1-GHz-Dual-Core-Prozessor, ein Super-Amoled-Display mit einer Bilddiagonale von 4 Zoll und unterstützt Dual-Band-WLAN.

Das Galaxy S Advance von Samsung wird über einen 4 Zoll großen Super-Amoled-Touchscreen bedient. Das Display liefert eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Auf der Geräterückseite gibt es für Foto- und Videoaufnahmen eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht. Zudem gibt es auf der Vorderseite eine 1,3-Megapixel-Kamera für Videotelefonate etwa über Skype.

Anzeige
  • Samsung Galaxy S Advance
  • Samsung Galaxy S Advance
  • Samsung Galaxy S Advance
  • Samsung Galaxy S Advance
  • Samsung Galaxy S Advance
  • Samsung Galaxy S Advance
Samsung Galaxy S Advance

Das Android-Smartphone läuft mit einem 1-GHz-Dual-Core-Prozessor und es hat 768 MByte RAM. Das Galaxy S Advance wird es in zwei Speicherausführungen geben: mit 8 GByte und mit 16 GByte Flash-Speicher. Voraussichtlich wird Samsung es in Deutschland nur mit der geringeren Speicherbestückung direkt anbieten. Bisher wurden Samsungs Android-Geräte in Deutschland jedenfalls immer nur mit der kleineren Speicherausstattung direkt vom Hersteller vermarktet.

Über den integrierten Speicherkartensteckplatz können Micro-SD-Cards mit bis zu 32 GByte verwendet werden. Das Galaxy S Advance kommt noch mit Android 2.3 alias Gingerbread auf den Markt. Ob Samsung ein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich anbieten wird, ist nicht bekannt. Das Mobiltelefon wird über Samsungs Touchwiz-Erweiterung bedient und vorinstalliert ist unter anderem die Office-Suite Polaris Office.

Das Mobiltelefon arbeitet in allen vier GSM-Netzen, unterstützt die UMTS-Frequenzen 850 MHz, 900 MHz, 1.900 MHz sowie 2.100 MHz und beherrscht GPRS, EDGE sowie HSPA mit bis zu 14,4 MBit/s. Das Dual-Band-WLAN arbeitet nach 802.11a/b/g/n und Bluetooth 3.0 sowie ein GPS-Empfänger sind vorhanden.

Bei einem Gewicht von 120 Gramm misst das Mobiltelefon 123,2 x 63 x 9,69 mm. Zur Akkulaufzeit des Lithium-Ionen-Akkus mit 1.500 mAh liegen keine Angaben vor.

Samsung will das Galaxy S Advance im Februar 2012 zunächst in Russland auf den Markt bringen. Irgendwann später soll es auch nach Europa kommen. Wie viel das Galaxy S Advance kosten wird, verschwieg Samsung bisher.


eye home zur Startseite
Endwickler 01. Feb 2012

Also mit dem Galaxy Note hatte ich noch nie Probleme und Updates scheinen da auch regelmä...

baldur 01. Feb 2012

Soweit die Theorie. Ich halte die Begründung auch mehr für eine Ausrede, als wie ein...

TTX 31. Jan 2012

http://android-developers.blogspot.com/2012/01/say-goodbye-to-menu-button.html Nein...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Loh Services GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  4. posterXXL GmbH, Kirchheim-Heimstetten


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,01€+ 3€ Versand
  2. 629€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Als Apple-Kunde ist man in der Hand der Firma

    Walter Plinge | 05:05

  2. Re: ALAC im Store?!?

    Infamouson | 04:36

  3. Re: Beweise?

    teenriot* | 03:54

  4. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    Onkel Ho | 03:36

  5. Re: Apple schafft das, was Microsoft nie...

    plutoniumsulfat | 02:54


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel