Abo
  • IT-Karriere:

Airport Utility 5.6 für Einstellfreudige

Offenbar ist sich Apple der Problematik bei der Version 6 bewusst und bietet für Lion-Nutzer auch das neue Airport Utility 5.6 an. Nichtsdestotrotz wird dem Anwender bei einer Softwareaktualisierung zunächst die Version 6 angeboten. Wer das Utility 5.6 nachträglich installiert, ersetzt damit nicht die Version 6. Er hat dann beide Programme auf der Festplatte, bekommt damit aber wieder die gewohnten Möglichkeiten.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Für Windows- und Snow-Leopard-Anwender ändert sich bisher nichts, denn weder die Version 5.6 noch die Version 6 gibt es für diese Systeme.

Vorbereitung für eine neue Router-Generation?

Unklar ist, was Apple mit der überraschenden Reduzierung der Funktionen bezwecken will. Hinweise darauf, dass dies passiert, gibt es bei der Installation übrigens nicht. Der ein oder andere dürfte erschrocken reagieren, da auch Hinweise auf die Version 5.6 schlicht fehlen. Möglicherweise bedeutet das Airport Utility 6 auch den Anfang einer neuen Airport-Generation mit deutlich eingeschränktem Funktionsumfang.

Es gab bereits in der Vergangenheit Gerüchte, dass Apple auf iOS als Betriebssystem für seine Router will. Außerdem wird erwartet, dass Apple bald IEEE 802.11ac alias Gigabit-WLAN umsetzen wird. Damit dürfte ohnehin eine Überarbeitung der Hardware anstehen.

802.11ac wurde bereits auf der CES 2012 arbeitsfähig demonstriert. Buffalo zeigte etwa einen funktionierenden Testaufbau mit WLAN-Kabeln (sic!). Bei Trendnet gab es zwar eine Ankündigung, aber noch keine Demonstration.

Zusätzlich zu dem nur für Lion verfügbaren neuen Airport Utility wurde auch eine neue Firmware für viele Apple-Router veröffentlicht. Die beim Apple-Support herunterladbare Version 7.6.1 soll einen WLAN-Fehler beheben und bietet die Möglichkeit, über einen iCloud-Zugang auf angeschlossene Datenspeicher zuzugreifen.

 Airport Utility 6: Apple reduziert Funktionsumfang seiner Routersoftware
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 4,49€
  3. 2,99€

mwi 01. Feb 2012

Bei deinem Kommentar musste ich an unseren alten Rasenmäher denken. Frisch gekauft, war...

samy 31. Jan 2012

Der war gut ^^

Anonymer Nutzer 31. Jan 2012

Nein. In 2 Jahren ist das MacBook hinüber, dann war es das mit dem Mac für mich (nach...

ozelot012 31. Jan 2012

Ja, also bevor ich mir das neue Airport Dienstprogramm installiert habe, habe ich das...

Raketen... 31. Jan 2012

Dann fragt man eben jemanden der es weiß, und dann lernt man was. Aber Fragen stellen und...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /