Abo
  • Services:
Anzeige
Sony DSC-TX200V: Gehäusefront aus Glas
Sony DSC-TX200V: Gehäusefront aus Glas (Bild: Sony)

Cybershot: Sony stellt drei neue Kompaktkameras vor

Sony DSC-TX200V: Gehäusefront aus Glas
Sony DSC-TX200V: Gehäusefront aus Glas (Bild: Sony)

Sony hat drei neue Kompaktkameras aus der Cybershot-Serie angekündigt. Die besonders flache DSC-TX200V verfügt über ein GPS-Modul, ist staubgeschützt und wasserdicht bis 5 Meter Tiefe.

Sony hat drei neue Kompaktkameras aus der Cybershot-Serie angekündigt. Die Modelle DSC-WX50, DSC-WX70 und DSC-TX200V sollen im März 2012in den USA auf den Markt kommen.

Anzeige

WX50 und WX70

Die Modelle DSC-WX50 und DSC-WX70 unterscheiden sich vom Aussehen und dem Funktionsumfang her kaum.

  • Die Cybershot DSC-WX50... (Bild: Sony)
  • ... DSC-WX70 unterscheiden sich praktisch nur durch den Bildschirm. (Bild: Sony)
  • Die robuste DSC-TX200V in staubgeschützt und wasserdicht (bis 5 Meter Tiefe).(Bild: Sony)
Die Cybershot DSC-WX50... (Bild: Sony)

Beide Kameras sind 9,2 x 5,2 Zentimeter groß, 1,9 Zentimeter dick und wiegen rund 100 Gramm (ohne Akku und Speicherkarte). Sie verfügen jeweils über einen Exmor-R-CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 16,2 Megapixeln. Das Objektiv hat jeweils eine Brennweite von 25 bis 125 Millimeter (Kleinbild-Äquivalent). Neben dem fünffachen optischen verfügen die Kameras noch über einen zehnfachen virtuellen Zoom. Der Empfindlichkeitsbereich reicht von ISO 100 bis 12.800. Beide Kameras können neben Fotos auch Full-HD-Videos aufnehmen. Beide speichern Bilder und Videos auf Memory Stick Duo und SD-Karte (SD, SDHC und SDXC).

Der Unterschied zwischen beiden Kameras liegt im Bildschirm: Die DSC-WX50 hat einen 2,7 Zoll (6,85 Zentimeter) großen LC-Bildschirm mit 460.000 Bildpunkten. Das Display der DSC-WX70 ist 3 Zoll (7,62 Zentimeter) groß und hat 921.000 Bildpunkte. Außerdem handelt es sich dabei um einen Touchscreen. Beide Modelle gibt es in silber und schwarz. Die DSC-WX70 wird zusätzlich noch in pink, violett und weiß erhältlich sein.

Wasserdichte TX200V

Die flache DSC-TX200V misst 9,6 x 5,8 x 1,6 Zentimeter und wiegt 114 Gramm (ohne Akku und Speicherkarte). Sie hat einen Exmor-R-CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 18,2 Megapixel. Die Brennweite reicht von 26 bis 130 Millimeter (Kleinbild-Äquivalent). Die Empfindlichkeit umfasst ISO 64 bis 12.800.

Die Kamera, deren Gehäuse auf der Frontseite aus Glas besteht, ist besonders robust: Sie ist staubgeschützt und soll bis zu einer Tiefe von fünf Metern wasserdicht sein. Integriert ist ein GPS-Modul, mit dem sich die Fotos und Full-HD-Videos gleich mit Positionsdaten versehen lassen. Der Touchscreen, der eine Diagonale von 3,3 Zoll (8,4 Zentimeter) hat, basiert auf der OLED-Technik und verfügt über 921.000 Bildpunkte. Als Speichermedium dienen Memory Stick Micro und Memory Stick Micro Mark 2 oder Micro-SD-Karten (Micro-SD und Micro-SDHC). Es gibt die Kamera in den Farben Silber, Rot und Violett.

Verfügbar ab März

Alle drei Kameras sollen in den USA an Anfang März verfügbar sein. Die DSC-WX50 wird etwa 200 US-Dollar, die DSC-WX70 etwa 230 US-Dollar kosten Die DSC-TX200V bietet Sony für rund 500 US-Dollar an. DSC-WX50 und DSC-WX70 sollen Mitte März auch in Europa auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
H4ndy 30. Jan 2012

Wobei ich mit meiner NEX-5 sehr zufrieden bin, aber die bringt ihre 14,1 MP auch auf nem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  2. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. BSH Hausgeräte GmbH, München
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. 1,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Netzkarte, Signalanzeige - keine Aussagekraft bei O2

    Stepinsky | 00:09

  2. Re: Bitter nötig

    dominikp | 00:05

  3. Re: Wo ist der Sinn?

    marlborobluefresh | 00:05

  4. Re: Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    bombinho | 21.02. 23:59

  5. Re: Bald kommt UHD+

    Gladiac782 | 21.02. 23:59


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel