Abo
  • IT-Karriere:

Patentantrag: Magsafe-Kabel für iPhone und iPad

Apple hat in den USA ein Patent beantragt, das ein intelligentes Stromladekabel beschreibt, über das gleichzeitig Daten übertragen werden können. Damit könnte das Anschlusskabel für iPhones und iPads künftig ersetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Transportiert das Magsafe-Kabel bald Daten?
Transportiert das Magsafe-Kabel bald Daten? (Bild: Micah Elizabeth Scott (CC BY-SA 2.0))

Apple macht sich laut einem Patentantrag Gedanken darüber, wie man den Magsafe-Anschluss auch an iPhone und iPad anbringen kann. Bislang setzt Apple sein Magsafe-Kabel ohne Datenübertragungsfunktion nur bei seinen Notebooks ein. Magneten in der Steckverbindung sorgen dafür, dass die Verbindung getrennt wird, wenn zu stark am Kabel gezogen wird. So wird verhindert, dass das Gerät zu Boden gerissen wird, wenn jemand über das Stromkabel stolpert.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach

Beim iPhone wird derzeit ein 30-Pin-Stecker verwendet, um das Gerät zu laden und den Datenaustausch zwischen Rechner und Smartphone zu ermöglichen. Das patentierte Magsafe-Datenkabel wird nicht eingesteckt, sondern nur mit Magneten am iPhone gehalten. Die eingesetzten Magnete sind codiert, so dass ein Controller erkennen kann, mit welchem Gerät eine Verbindung hergestellt wurde. Im Patent wird auch geschildert, dass über das Kabel Audiodaten übertragen werden können - damit wäre auch der Einsatz des Anschlusses für Kopfhörer möglich und das iPhone hätte nur noch einen einzigen Ausgang.

Ob Apple das Magsafe-Datenkabel (US-Patentantrag 20120021619) jemals einsetzen wird, bleibt ungewiss.

Anfang 2011 hatte Apple bereits ein Patent für ein aufgewertetes Magsafe-Stromkabel beantragt, über das auch eine optische Datenverbindung aufgebaut werden soll. So sollen auch Datenverbindungen über Glasfaser getrennt von der Stromversorgung über das gleiche Kabel zum Rechner laufen.

Für die Anbindung des iPhones zum Synchronisieren mit dem Rechner existiert bislang keine stolpersichere Verbindung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Y25f-10 144 Hz für 159€)
  2. (u. a. Anno 1800 - Sonderausgabe für 33€ und Fast & Furious 6 Steelbook für 4,99€)
  3. 249,99€ + 5€-Versand (USK 18) - Bestpreis!
  4. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)

iu3h45iuh456 31. Jan 2012

Erst werden Patente auf Allgemeinwissen oder auf Kombinationen von Funktionen die...

thorben 31. Jan 2012

es gibt auch EC-KArten ohne Chips.... die DB un die postbank geben ua solche aus im...

limasign 30. Jan 2012

Palm? Was war das nochmal?!?

megaseppl 30. Jan 2012

Es IST aktuell auch kombiniert - in jedem iPod, iPhone, iPad im Dock-Connector...

megaseppl 30. Jan 2012

Der bisherige Dock-Anschluss hat ebenfalls (zusätzlich zur Klinkenbuchse) Audio In&Out...


Folgen Sie uns
       


Fairphone 3 - Fazit

Behebt das Fairphone 3 die Mängel der Vorgänger? Wir haben es getestet.

Fairphone 3 - Fazit Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /