Abo
  • Services:

MicroOLED: 5,2 Millionen Subpixel als elektronischer Sucher

Mit einem elektronischen Sucher für Digitalkameras will der französische Hersteller MicroOLED optischen Suchern eine echte Alternative entgegensetzen. Das Unternehmen will ein 5,2-Millionen-Subpixel-Modell auf den Markt bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
MicroOLED mit einer Auflösung von 5 Megapixeln
MicroOLED mit einer Auflösung von 5 Megapixeln (Bild: MicroOLED)

Während Bildsensoren mittlerweile Auflösungen im zweistelligen Megapixelbereich spielend erreichen, sind elektronische Sucher noch deutlich sparsamer mit Pixeln ausgestattet. Derzeit gelten 1,44 Megapixel als das Maß aller Dinge. MicroOLED will jetzt ein 5,2-Millionen-Subpixel-Modell auf den Markt bringen.

  • MicroOLED mit 5 Megapixeln Auflösung (Bild: MicroOLED)
  • MicroOLED mit 5 Megapixeln Auflösung (Bild: MicroOLED)
MicroOLED mit 5 Megapixeln Auflösung (Bild: MicroOLED)
Stellenmarkt
  1. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Hamburg
  2. Consors Finanz, München

Mit dem neuen optischen Sucher soll eine Auflösung von 1280x1024 Pixel erreicht werden. Dabei werden fünf Bildpunkte pro Pixel verwendet. 

Der elektronische Sucher von MicroOLED misst 0,61 Zoll in der Diagonale. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 100.000:1 an. Darüber hinaus soll der Strombedarf bei 0,2 Watt und damit unter dem bisheriger Modelle liegen. Die einzelnen Subpixel sind nur 4,7 Mikrometer voneinander entfernt, so dass es keinen Fliegengitter-Effekt mehr geben soll.

Das Display soll nicht nur als Vollfarbmodell auf den Markt kommen, sondern für Spezialanwendungen auch als monochrome Variante mit einer Auflösung von 2.560 x 2.048 Pixeln angeboten werden. Laut Hersteller ist das vor allem für den militärischen Bereich interessant.

Wann die ersten Kameras mit dem neuen Mini-OLED-Display auf den Markt kommen, ist nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Blair 03. Feb 2012

Was heißt denn "gut" rechnen? Es gibt nur eine Möglichkeit richtig zu rechnen: Nämlich...

nate 30. Jan 2012

Bis vor einem Dreivierteljahr, ja. Inzwischen gibt es Kameras mit XGA-OLED-Sucher (2,36...

Sachbearbeiter 30. Jan 2012

Mit zwei davon, hätt ich gern eine 3D Brille...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

    •  /