SAP: "Wir wollen Apple ein Stück weit ähnlich werden"

SAP-Vorstandschef Jim Snabe will eine andere SAP, die schneller und offener ist. Für den Softwarehersteller sei eine Erneuerung wichtig, sagt er.

Artikel veröffentlicht am ,
Jim Snabe
Jim Snabe (Bild: Stringer Germany/Reuters)

Vorstandschef Jim Snabe will, dass SAP "Apple ein Stück weit ähnlich" wird. Das sagte Snabe der Welt am Sonntag. Ein iPhone oder ein iPad schaffe Emotionen. "Wir werden Software entwickeln, die unsere Anwender gerne benutzen." Eine schöne Benutzeroberfläche sei genauso so wichtig wie die Funktionalität. "Wir wollen neben der klassischen, sehr erfolgreichen SAP eine andere SAP, die schneller ist, offener."

Stellenmarkt
  1. Junior-Forschungsgruppenleit- er*in (m/w/d) für Deep Learning Image Analysen in der Neuroradiologie
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Informationssicherheitsbeauf- tragter (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München Altstadt-Lehel
Detailsuche

Übernahmen wie die von Sybase und Successfactors seien wichtig gewesen. "Zukäufe bieten uns da einen Vorsprung und eine kulturelle Veränderung obendrein." Für SAP sei eine Erneuerung wichtig. "Wenn wir uns nicht erneuern würden, bekämen wir irgendwann tatsächlich einen großen Bruch. Es gibt viele Beispiele von Unternehmen, die sich nicht erneuert haben. Wer waren denn vor 15 Jahren die großen erfolgreichen IT-Unternehmen, und wo sind die heute? Etwa Compaq oder Digital Equipment? Es gibt eine lange Liste von Unternehmen, die - wow - ach wie groß waren und jetzt weg sind."

SAP wolle nicht nur Softwarelösungen bieten, sondern Menschen für die Anwendungen begeistern und ihnen das Leben erleichtern, erklärte Snabe. Dies habe SAP bisher zu wenig beachtet. Soziale Netzwerke und Mobiltelefone hätten die Welt verändert, dies wolle SAP für sich nutzen.

Das Kerngeschäft bleibe natürlich Software für Großunternehmen. "Das werden wir auch weiterhin machen, denn in diesem Feld sind wir Weltmarktführer, und diese Stellung wollen wir nicht nur verteidigen, sondern ausbauen."

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    01.-05.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch in krisenhaften Zeiten wolle SAP binnen drei Jahren den Umsatz von 14 auf 20 Milliarden Euro steigern. Das sei möglich, sagte Snabe. "Ein Unternehmen wie Apple gewinnt ja auch derzeit, egal wie sich der Mobilfunkmarkt insgesamt entwickelt."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SaschaF 25. Jun 2012

Bin gerade erste auf diesen Artikel gestossen und so froh darüber. Als Apple-Fan ist mir...

andre.ka 04. Feb 2012

Minimalismus ist gefragt. Wenn diese komplexen Prozesse zwingende Reihenfolgen einhalten...

asd 30. Jan 2012

Ich glaube der Vorredner hat noch nie wirklich ABAP OO programmiert. Wohl eher mal...

Gu4rdi4n 30. Jan 2012

Das dachte ich mir auch... Offener? Schneller?! WTF?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. SMS: Lindner bat Porsche-Chef um Argumentationshilfe bei E-Fuels
    SMS
    Lindner bat Porsche-Chef um Argumentationshilfe bei E-Fuels

    Der Bundesfinanzminister hat den Porsche-Chef erst nach der Entscheidung kontaktiert, die Ausnahme für E-Fuels in die EU-Verhandlungen einzubringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /