Abo
  • Services:
Anzeige
Bärbel Höhn
Bärbel Höhn (Bild: Marcel Mettelsiefen/Getty Images)

Hotline-Abzocke: Warteschleifen kosten Kunden 150 Millionen Euro

Bärbel Höhn
Bärbel Höhn (Bild: Marcel Mettelsiefen/Getty Images)

Für Warteschleifen bei 0900-und 0180-Nummern sind im vergangenen Jahr 150 Millionen Euro bezahlt worden. Die Reform des Telekommunikationsgesetzes ist weiter nicht in Kraft. Sie habe zudem Schlupflöcher, sagt die Grünen-Fraktionsvize Bärbel Höhn.

Für telefonische Warteschleifen haben Kunden im vergangenen Jahr knapp 150 Millionen Euro ausgeben müssen. Das berichtet die Saarbrücker Zeitung unter Berufung auf die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, Bärbel Höhn, die ihre Berechnungen auf Branchenzahlen stützt.

Anzeige

Bei 0900-Nummern waren Menschen demnach rund 48 Millionen Minuten in der Warteschleife. Bei durchschnittlichen Kosten von 1,20 Euro pro Minute ergibt sich daraus eine Gesamtsumme auf 58 Millionen Euro. Bei 0180-Nummern warteten die Nutzer 616 Millionen Minuten, was bei durchschnittlichen Minutenkosten von 14 Cent 86 Millionen Euro für die Betreiber einbrachte.

Höhn sagte der Zeitung, die Abzocke gehe unvermindert weiter. Die Bundesregierung gehe nicht "konsequent dagegen vor". Bundestag und Bundesrat haben noch keine Einigung über die Reform des Telekommunikationsgesetzes erzielt. Darin ist vorgesehen, dass Warteschleifen ab 2013 kostenfrei werden, wie der Bundestag beschlossen hat. Der Bundestag legte darin fest, dass von der Gesetzesänderung sowohl erste als auch weiterleitende Warteschleifen für Festnetz- und Mobilfunk erfasst sind. Zudem gibt es künftig eine Ansagepflicht über die voraussichtliche Wartezeit. Für die praktische Umsetzung haben die Anbieter aber zwölf Monate Zeit.

Am 8. Februar 2012 trifft sich erneut der Vermittlungsausschuss. Höhn kritisierte, dass es bei der geplanten Neuregelung "ein riesiges Schlupfloch gibt, weil Bandansagen und Menüauswahl nicht unter die Kostenfreiheit fallen". Dringend nötig sei ein Gesetz, nach dem Verbraucher erst dann zahlen müssen, wenn sie tatsächlich einen Berater am anderen Ende der Leitung haben.


eye home zur Startseite
verdugo107 30. Jan 2012

danke für die Info. In solchen Fällen wäre es natürlich angebrachter von einer Abzocke zu...

r3verend 30. Jan 2012

"wie D schon wieder 80 Mrd. in seine maroden Banken pumpt". fixed.

hubie 28. Jan 2012

vlt rundet golem immer auf volle 0,05 milliarden auf.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. sixData GmbH, Prien am Chiemsee
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Daimler AG, Esslingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 69,99€ (DVD 54,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 6X Premium im Hands on

    Smartphone erhält mehr Speicher und Selfie-Stick

  2. Virtual Reality

    Weltweite Preissenkung bei Oculus Rift

  3. NFC

    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  4. 1 GBit/s überall

    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

  5. Nintendo Switch im Test

    Klack und los, egal wie und wo

  6. Next EV Nio EP9

    Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

  7. Bytecode fürs Web

    Webassembly ist fertig zum Ausliefern

  8. 5G

    Huawei will überall im Mobilfunknetz 100 MBit/s bieten

  9. Meet

    Google arbeitet an Hangouts-Alternative

  10. Autonome Lkw

    Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Pro x2 G2 HPs Surface-Konkurrent bekommt neue Hardware
  2. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  3. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom

  1. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    gutenmorgen123 | 21:30

  2. Re: Der Artikel ist Murks!

    ms (Golem.de) | 21:29

  3. Re: Wechselakkus!

    torrbox | 21:27

  4. Re: Jetzt drehen die total ab...

    bombinho | 21:26

  5. Re: Ausblick: Nintendo als Pleite-SEGA

    flAming_Ace | 21:25


  1. 20:30

  2. 19:30

  3. 15:22

  4. 15:08

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 13:42

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel