Abo
  • Services:

Fritz.mac Suite 2.2: Fritzbox-Verwaltung mit dem Mac vereinfacht

Die Fritz.mac Suite 2.2 ist veröffentlicht worden. Mit dem Update will Danholt die Verwaltung von AVMs Fritzbox-WLAN-Routern für Mac-Nutzer bequemer machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fritz.mac Suite 2.2 ist erschienen.
Fritz.mac Suite 2.2 ist erschienen. (Bild: Danholt4mac)

Daniel Holtwiesche von Danholt Consulting Services (Danhol4mac) hat ein Update für die Fritz.mac Suite 2.0 veröffentlicht. Sie bringt die Mac-OS-X-Software auf Versionsnummer 2.2, macht sie zu Fritzbox-Firmware-Versionen bis x.0.5.09 kompatibel, beseitigt einige Fehler und erweitert den Funktionsumfang minimal.

Stellenmarkt
  1. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  2. TUI AG, Hannover

So lassen sich nun etwa Lautstärke für Wähltöne und der Anrufbeantworter-Startton regeln, das Hauptfenster kann stärker verkleinert werden und es gibt Tipps für alle wesentlichen Bereiche der Fritz.mac Suite. Außerdem werden Adressen aus dem Mac-OS-X-Adressbuch nun korrekt in der Fritzbox importiert und auf dem Anrufbeantworter hinterlassene Nachrichten nicht mehr verkürzt wiedergegeben.

Die Fritz.mac Suite soll die Nutzung der Fritzbox-Funktionen am Mac bequemer machen. So kann etwa vom Mac aus über das Apple-Adressbuch ein Anfruf über ein an die Fritzbox angebundendes Dect- oder Fritzfon-Telefon initiiert werden. Eingehende und ausgehende Anrufe können im Anrufmonitor angezeigt werden. Anrufbeantworter-Nachrichten lassen sich abhören und löschen. Und es lassen sich Faxe verschicken und eingegangene Faxe anzeigen und archivieren.

Für Besitzer der Fritz.mac Suite 2 bietet Dan4holt das Update auf die Version 2.2 kostenlos an. Eine Vollversion der Software kostet 29,90 Euro, ein Upgrade von der Version 1.3.x auf die neue Version 2 kostet 9,90 Euro. Eine 30-Tage-Demoversion der Software findet sich bei Danholt.de zum Download. Fritz.mac Suite 2.x arbeitet mit verschiedenen Fritzbox-Generationen zusammen - von der alten Fritzbox Fon bis zur aktuellen Fritzbox Fon WLAN 7390.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. 9,99€

Rulf 30. Jan 2012

das mag sein...war ja auch nur nen vorschlag...habe aber schon wirklich ansprechende...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /