• IT-Karriere:
  • Services:

Cleversafe: Storage-System mit 10 Exabyte

Das US-Unternehmen Cleversafe hat ein Storage-System für große Datenmengen entwickelt. Groß bedeutet dabei Datenmengen von 10 Exabyte, also rund 10.000 Petabyte beziehungsweise 10 Million Terabyte.

Artikel veröffentlicht am ,
Objektbasiertes Speichersystem für bis zu 10 Exabyte
Objektbasiertes Speichersystem für bis zu 10 Exabyte (Bild: Cleversafe)

Grenzenloses Speichern von Daten verspricht Cleversafe mit seinem neuen Storage-System. Ganz grenzenlos ist das System zwar nicht, mit einer maximalen Kapazität von 10 Exabyte bietet es aber Platz für sehr große Datenmengen. Angesichts des steigenden Internettraffics geht Cleversafe davon aus, dass es 2015 Unternehmen geben wird, die Datenmengen von 80 Exabyte pro Monat analysieren müssen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, München

Das von Cleversafe entwickelte System besteht aus einem sogenannten "Portable Datacenter" (PD), das aus bis zu 21 Racks mit insgesamt 189 Storage Nodes besteht, die jeweils 45 Festplatten mit 3 TByte Kapazität enthalten. Die Systeme können geografisch verteilt werden, wobei das Unternehmen derzeit 35 PDs in 16 Rechenzentren in den USA betreibt.

Das System speichert Daten letztendlich objektbasiert und sorgt dafür, dass gleiche Daten nur einmal angelegt werden. Durch diese Deduplikation sollen sich bis zu 90 Prozent der Speicherkosten einsparen lassen. Der Zugriff auf die Daten ist per HTTP möglich.

Zu den Investoren von Cleversafe gehört unter anderem auch die CIA-Tochter In-Q-Tel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. 14,29€
  4. 39,99€

Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück
  2. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
  3. Sport@home Kampfkunst geht online

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


      •  /