Abo
  • Services:

Better Place: Erste Elektro-Renaults werden in Israel ausgeliefert

Mit der Auslieferung der ersten Elektroautos von Renault ist das Elektromobilitätsprojekt von Better Place in Israel gestartet. Dieses Jahr sollen noch die Feldversuche in Dänemark und Australien folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Start in Israel: Better-Place-Gründer Shai Agassi auf der IAA 2009
Start in Israel: Better-Place-Gründer Shai Agassi auf der IAA 2009 (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Better Place hat sein Elektromobilitätsprojekt gestartet: In dieser Woche hat das US-Unternehmen die ersten Elektroautos in Israel ausgeliefert.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

100 Fahrzeuge vom Typ Renault Fluence ZE seien in der vergangenen Woche nach Israel geliefert worden. Sie seien in einem Korso auf den Straßen des Landes präsentiert worden, berichtet das US-Wissenschaftsmagazin Technology Review.

Dänemark und Australien

Das Projekt in Israel beginnt mit leichter Verspätung: Im Frühjahr 2011 hatte Better Place den Start für Ende 2011 angekündigt. Neben Israel sollen in diesem Jahr auch die Projekte in Dänemark und Australien starten.

Renault will den elektrischen Fluence dieses Jahr auch in Deutschland auf den Markt bringen. Das Fahrzeug kostet etwa 26.000 Euro.

Akku mieten

Im Preis ist der Akku jeweils nicht mit inbegriffen. Der bleibt - das ist Renault ganz auf der Linie von Better Place - im Besitz des Autoherstellers, der Käufer mietet ihn. Der Mietpreis soll bei 82 Euro im Monat starten. Er wird dabei von der Laufzeit des Vertrages sowie von der jährlichen Laufleistung des Autos abhängen.

Nach Ansicht eines US-Wissenschaftlers könnte das Vermieten des Akkus ein wichtiger Faktor für den Erfolg bei der Einführung von Elektroautos sein: Der Akku ist die teuerste Komponente des Elektroautos. Wird er aus dem Kaufpreis herausgenommen, kann der Hersteller das Auto zu einem günstigeren Preis anbieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 19,99€
  3. 9,95€

sky-anytime 24. Apr 2012

Vorteile der E-Autos: bis zu 2/3 oder gar fast 70% billiger in der...

eiapopeia 30. Jan 2012

Du bekommst eben nicht immer "deinen" Akuu zurück, sondern irgendeinen. DIe kümmern sich...

eiapopeia 30. Jan 2012

Auf den Bildern sehen die Autos schon sehr hochwertig aus und scheinen nicht mit den...

samy 28. Jan 2012

"Renault will den elektrischen Fluence dieses Jahr auch in Deutschland auf den Markt...

musarati 28. Jan 2012

Der Tesla ist eigentlich auch ein Lotus... Das einzige was da "neu" ist, ist der...


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /