Abo
  • IT-Karriere:

Golem.de guckt: Unterwanderungen in verschiedenen Bedeutungen

Die Radio- und TV-Woche vom 30. Januar bis 5. Februar befasst sich gleichberechtigt mit heilenden Genen wie mit zerstörerischen Bakteriophagen, bösen und guten Aliens, Piraten und echten Revolutionären.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Unterwanderungen in verschiedenen Bedeutungen

Mehr Genforschung, mehr Heilung? Unter diesem Satz fasst das Zeitfragen-Feature neue Therapie- und Pharmazieansätze zusammen, die auf einer genauen Analyse des Gencodes basieren. Was gut klingt, hat den Nachteil, dass die genaue Kenntnis des individuellen Gencodes auch gegen die Person verwendet werden kann.
(Dradio Kultur, 30.1.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Stadt Nürnberg, Nürnberg

Die Geschichten der Verschwörungstheorien, warum wir alle doofe, konsumgeile Arbeitstiere sind, füllen eine ganze Bibliothek. John Carpenter verfilmte in Sie leben! eine davon: Diesmal sind es Aliens, welche uns auf diese Weise unterjochen. Weil es aber nun ein Film ist, findet ein Held eine Zauberbrille, mit der er das Geheimnis sehen kann. Und weil es ein 80er-Jahre-Film ist, prügelt sich unser sehender Held zur Befreiung.
(Tele 5, 30.1.2012, 20:15 - 22:05 Uhr)

Die Piratenpartei ist seit mehr als 3 Monaten im Berliner Senat vertreten. Die in der Berichterstattung üblichen 100 Tage Welpenschutz sind vorbei. Der RBB versucht in seiner Reportage Piraten in der Politik zu erkunden, wie sich die 15 Abgeordneten der Piraten in den Politikbetrieb eingefunden haben.
(RBB, 30.1.2012, 21:00 - 21:45 Uhr)

"Geh doch nach drüben!" - in Zukunft könnte das tatsächlich die Lösung sein. Immer mehr Bakterien sind resistent gegen Antibiotika, die Wissenschaft geht deshalb neue Wege und findet alte Lösungen in der ehemaligen Sowjetunion. Dort wurden Bakterien mit Hilfe von Bakteriophagen bekämpft. Die Dokumentation Lebensretter Ostblockviren scheut keine Ekelszene, um dem Westen östliche Heilungsweisheiten der anderen Art nahezubringen.
(Arte, 1.2.2012, 11:30 - 12:25 Uhr)

Nachdem sich Arte bereits vergangene Woche den engagierten Comics widmete, macht das Zeitreisen-Feature an diesem Mittwoch weiter. Die ägyptische Revolution im Jahr 2011 brachte auch das Revolutionscomic hervor und begründete eine ganze Welle zeichnerischen Protestes, der sich immer noch fortsetzt.
(Dradio Kultur, 1.2.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

Nanotechnologie - Die unsichtbare Revolution ist eine dreiteilige Dokumentation über die kleinsten, künstlichen Maschinen. Der erste Teil widmet sich dem Einsatz von Nanotechnik für medizinische Zwecke.
(Arte, 2.2.2012, 21:55 - 22:50 Uhr)

Über:morgen verabschiedet das Bargeld und widmet sich den elektronischen Bezahlsystemen.
(3Sat, 4.2.2012, 18:00 - 18:30 Uhr)

Lange Nacht - Alles auf Anfang? Das Spaceshuttle-Programm ist tatsächlich vorbei. Die bemannte Raumfahrt ist dank der ISS nicht vollends vorüber, aber trotzdem scheint es, dass die Menschheit vorerst wieder auf ihrem Planet gefangen ist. Ein Gefühl, als hätte ein 16-Jähriger, wohnhaft irgendwo in der tiefsten Provinz, sein Mofa abgeben müssen. Ein neues Raumfahrtprogramm wird nur auf internationaler Ebene machbar sein, doch wird es tatsächlich funktionieren?
(DLF, 4.2.2012, 23:05 - 2:00 Uhr)

Im Freistil-Feature geht es um Die Ungelesenen. Das Wort ist durchaus im doppelten Sinne zu verstehen - denn Autoren sprechen über ihre Ängste, ungelesen zu bleiben, aber auch von der Faszination, die ungelesene Bücher auf ihre Entdecker ausüben können.
(DLF, 5.2.2012, 20:05 - 21:00 Uhr)

Afrika! O du Kontinent der postkolonialen ARD-Liebesschnulze! Um so bedeutender ist der Überraschungserfolg District 9 im Jahr 2009: der Beweis, dass auch aus Afrika bombastischer Action-Sci-Fi mit Message kommen kann.
(Pro7, 5.2.2012, 22:35 - 0:45 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20120130.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 29.1.2012 gegen Mitternacht.)



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 298,00€

omo 29. Jan 2012

Das nennen die "ZDFKultur" ;-) Der epg hat es in einer ko(s)mischen Zeitschleife aus...

omo 28. Jan 2012

Dazu braucht man nur die intellektuelle Brille, und schon sieht man, was sich dort...


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    •  /